Wenn die Krawummel im Schlossgarten landet Neuer Biergarten: Schlossgärtchen am Botanischen Garten öffnet am Wochenende

Lesezeit: 2 Minuten.
Idyllisch gelegen und mit viel Platz zum Entspannen: Das Schlossgärtchen. (Foto: Michael Wietholt)
Idyllisch gelegen und mit viel Platz zum Entspannen: Das Schlossgärtchen. (Foto: Michael Wietholt)

Es ist präzise Rangierarbeit, als der Foodtruck der Krawummel passgenau mit einem kleinen Traktor neben den Pavillon im Schlossgarten manövriert wird. Rundherum stehen schon große und kleine weiße Bierzeltgarnituren unter den mächtigen Bäumen im Park. Auch an das Getränkehäuschen wird noch letzte Hand angelegt, damit ab Freitagnachmittag im „Schlossgärtchen“ durstige Kehlen mit kalten Erfrischungen versorgt werden können.

Die Stimmung ist arbeitsam, aber entspannt im neuen Biergarten mitten im Schlosspark neben dem botanischen Garten der WWU. „Wir starten hier ganz entspannt, ohne große Aktion oder Eröffnungsfeier“, beschreibt Swen Gödde, zusammen mit Tina Schuth Betreiber der Krawummel, den Eröffnungstag des Schlossgärtchens. Die recht spontane Idee, einen idyllischen Biergarten auf der großen Wiese im Schlossgarten einzurichten, kam ihm gemeinsam mit Andre Blumenfeld, dem Inhaber des Schloßgarten-Cafés. Ein möglichst ruhiger, entspannter Biergarten, mitten in der Stadt, trotzdem abseits des Lärms der Innenstadt. Da außerdem Wert auf Nachhaltigkeit und regionale Produkte gelegt werden sollte, waren die Macher der Krawummel sofort begeistert. So entstand nach wenigen Treffen das Konzept des „Schlossgärtchens“. Das Team des Schloßgarten-Cafés kümmert sich um die Versorgung mit vorwiegend fairtrade, bio und veganen Getränken, vom Krawummel-Foodtruck gibt es dazu ab Samstag (29. Mai) eine Auswahl veganer Leckereien auf den (natürlich biologisch abbaubaren!) Teller.

Selbst ist der Chef: Swen Gödde legt letzte Hand an den Krawummel Foodtruck. (Foto: Michael Wietholt)
Selbst ist der Chef: Swen Gödde legt letzte Hand an den Krawummel Foodtruck. (Foto: Michael Wietholt)

Auch gelegentliche Veranstaltungen mit Livemusik, Theater und anderer Unterhaltung sind angedacht, aktuelle Informationen dazu werden rechtzeitig auf den Social-Media-Accounts des Schlossgärtchens bekannt gegeben. Grundsätzlich stehen jedoch Gemütlichkeit und Erholung bei entspannter Hintergrundmusik im Vordergrund.

Damit auch spontane Besuche jederzeit möglich sind, ist eine Reservierung nicht erforderlich, bestellt und bezahlt wird kontaktlos digital über QR-Codes auf den Tischen. Essen und Getränke werden dann direkt an den Tisch gebracht.

Der „grüne Biergarten“ mit Getränken, Kaffee und Kuchen ist ab Freitagnachmittag (28. Mai) bei gutem Wetter täglich geöffnet (montags bis freitags ab 12 Uhr, samstags und sonntags bereits ab 11 Uhr), vorerst von mittwochs bis sonntags versorgt zudem der Foodtruck der Krawummel die Gäste mit frischen, nachhaltigen Speisen.

Aktuelle Informationen und Aktionen finden sich auf den gemeinsamen Social-Media-Accounts bei Instagram und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.