Stichwahl auch ohne Wahlbenachrichtigung Personalausweis reicht aus / Wahllokale Sonntag von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet

Lesezeit: 1 Minute
Die Stichwahl zum Amt des Oberbürgermeisters in Münster findet am Sonntag statt. (Foto: Thomas Hölscher)
Die Stichwahl zum Amt des Oberbürgermeisters in Münster findet am Sonntag statt. (Foto: Thomas Hölscher)

Die Entscheidung darüber, wer Münsters Oberbürgermeister wird, fällt bei der Stichwahl kommenden Sonntag. Alle Wahlberechtigten, die ihre Benachrichtigungskarte nicht mehr haben, können trotzdem problemlos abstimmen. Das teilt die Stadt Münster mit. Es reicht die Vorlage eines gültigen Ausweisdokumentes. 

Wer macht das Rennen – Amtsinhaber Markus Lewe (CDU) oder sein Herausforderer Peter Todeskino (GRÜNE)? Nachdem bei der Kommunalwahl am 13. September keiner der aufgestellten Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit erreicht hatte, öffnen die Wahllokale am Sonntag erneut. Für die Wahlberechtigten bleiben die Stimmbezirke unverändert, gewählt wird im selben Wahllokal wie beim ersten Durchgang vor gut einer Woche. Wer den Standort vergessen hat, kann unter www.stadt-muenster.de/wahlen die Adresse seines Wahllokals herausfinden. 

Noch bis Freitag können Wahlberechtigte mit der Wahlbenachrichtigung oder nur mit Ausweisdokument auch direkt zur Briefwahl in einem der Hauptwahlbüros im Stadthaus 1 an der Klemensstraße oder in der VHS am Aegidiimarkt schreiten. Beide haben täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Auch eine Terminvereinbarung unter www.stadt-muenster.de/wahlen oder Tel. 4 92 – 33 90 ist möglich. 

Markus Lewe hatte 68.817 Stimmen erreicht (44.55 %), Peter Todeskino 43.978 Stimmen (28.47 %).

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.