Wilsberg ermittelt: “Minus 196 Grad” Die neue Episode des beliebten Münster-Krimis läuft am 2. März im ZDF

Lesezeit: 1 Minute.
Georg Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt in seinem neuen Fall. (Foto: ZDF / Guido Engels)
Georg Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt in seinem neuen Fall. (Foto: ZDF / Guido Engels)

Im seinem neuen Fall ermittelt Privatermittler Georg Wilsberg im Todesfall einer Klientin. Die neue Episode des Münster-Krimis “Minus 196 Grad” mit Leonard Lansink wird am 2. März um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Im Aasee in Münster wird eine Leiche gefunden. Schnell wird klar: Es ist Wilsbergs neue Klientin Britta Manzke. Doch noch bevor der Privatdetektiv mehr über den Auftrag, den er von ihr erhalten hat, in Erfahrung bringen kann, ist sie tot. Kommissarin Springer (Rita Russek) und Overbeck (Roland Jankowsky) gehen von einem Selbstmord aus. Doch Wilsberg ist da ganz anderer Meinung. Warum sollte sich eine Frau, die sich nach einer Krebserkrankung zurück ins Leben gekämpft hat und mithilfe einer hochmodernen Klinik für künstliche Befruchtung sogar ihren lang gehegten Kinderwunsch verwirklichen konnte, umbringen?

Die Dreharbeiten für die neue Wilsberg-Episode “Minus 196 Grad” fanden im vergangenen Frühjahr unter anderem in Münster statt. Das Drehbuch stammt von Jürgen Kehrer und Sandra Lüpkes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.