Events & Drinks am Wasser Veranstaltungsreihe "Summerevents" / Hafenkäserei bietet Kulturplattform

Lesezeit: 2 Minuten
DJ Frank Rockmöller legt bei den Summerevents am Hafen auf. (Foto: Thomas Hölscher / privat)
DJ Frank Rockmöller legt bei den Summerevents am Hafen auf. (Foto: Thomas Hölscher / privat)

Keine Konzerte, Großveranstaltungen abgesagt, Kneipenbesuche nur unter besonderen Hygienauflagen: Die Corona-Pandemie stellt unser öffentliches Leben momentan auf den Kopf und schränkt liebgewonnene kulturelle Gewohnheiten massivst ein. Jens Ahmann als Firmenchef der Event- und Bookingagentur JoE (Just Other Events) wollte den Konzertsommer 2020 jedoch nicht einfach so komplett abschreiben und hat sich zusammen mit seinen Firmenpartnern das Konzept „Summerevents Münster“ ausgedacht.

Für rund 100 Tage gibt es für Kulturschaffende aus der Region auf dem Gelände der Hafenkäserei die Möglichkeit, bereits geplante (jedoch mittlerweile abgesagte) Indoor-Veranstaltungen nunmehr als Open Air-Event stattfinden zu lassen. Hafenkäserei-Chefin Ann-Paulin Söbbeke gab grünes Licht für das von Ahmann angedachte Freiluft-Konzept und so entstand innerhalb von wenigen Tagen aus einer graubetonierten Parkplatzfläche unmittelbar vor dem Firmengebäude gegenüber des Kreativkais ein geschottertes Biergartenareal mit Konzertbühne, Toilettenwagen, Liegestühlen sowie Tisch- und Bankgarnituren für 6-er und 8er-Personengruppen sowie einer gut sortierten Getränkebar. Rund 100 Personen dürfen sich unter den mittlerweile bekannten Hygiene- und Abstandsregeln gleichzeitig auf dem Areal aufhalten. Das Tanzen ist zwar nach wie vor nicht gestattet; „Tischpogo“ oder mit den Füßen verursachtes Staubaufwirbeln als Zeichen eines emotionalen Gefühlsausbruches sind jedoch ausdrücklich erlaubt. Klar, ein Konzertfeeling kennen die meisten von uns anders: In diesen Krisenzeiten kann man jedoch froh sein über jegliches Zusammentreffen von Menschen im öffentlichen Raum, die mal wieder einen Hauch von kultureller Normalität erleben wollen. Und mit dem regionalen Getränkeangebot der Finne Brauerei, Liba-Limonade, Käseschiffchen oder wahlweise Flammkuchen lässt sich schon ein recht chilliger Biergartenabend in diesem ungewöhnlichen Ambiente gestalten.

Zumal das Programmangebot der Summerevents inhaltlich ein recht breites Spektrum abdeckt: von einem Mixed Comedy-Abend (29.08.) über Veranstaltungen der Kneipen-Quizliga (3.08. / 26.08.) bis hin zu ausgewählten Afterwork-DJ-Sets reicht das Spektrum. Auch verschiedene Bands aus unterschiedlichen musikalischen Genres geben sich die Ehre auf der kleinen Bühne auf dem Münsteraner Hafengelände. So sind etwa Blues-Gitarrist Phil Seeboth (4.08.), Michael Mühlmann & Paul McCarthy mit einem Beatles-Tribute (9.08.), die Fat Trousers Acoustic Rollers (11.08.), Tex-Mex-Blueslegende Memo Gonzalez & Band (16.08.) oder der Revolverheld-Supportact Sascha Renier am 23.08. fest eingeplant. Exklusive Auflege-Abende gibt es an den Terminen 1.08. (Womaka & DJ Kowki), 7.08. / 12.08. „Ankerbeats“ mit DJ Q & Friends sowie am 2.08. und zum Programmabschluss am 30.08. von DJ Frank Rockmöller. Da sich die Eintrittspreise zu den Veranstaltungen in einem absolut erträglichen Rahmen bewegen – und kaum mehr kosten, als ein Cocktail auf der gegenüberliegenden Hafenkante – lohnt es sich allemal, dieses ungewöhnliche Projekt mit dem ein oder anderem Besuch zu unterstützen. Aus kreativer Sicht gesehen kann die Coronakrise also auch neuartige kulturelle Konzepte beflügeln.

Alle Infos und das komplette Programm unter www.summerevents.ms
Frank Möller

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.