Münsters Fahrradklima bleibt unübertroffen

Lesezeit: 1 Minute.
Auch Oberbürgermeister Markus Lewe ist überzeugter Leezenfahrer und freut sich über den Preis für seine Stadt. (Foto: Presseamt)
Auch Oberbürgermeister Markus Lewe ist überzeugter Leezenfahrer und freut sich über den Preis für seine Stadt. (Foto: Presseamt)

Bereits zum sechsten Mal in Folge erhält Münster in der Kategorie der Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern die Auszeichnung für das beste Fahrradklima in Deutschland und steht damit auch beim aktuellen Fahrradklima-Test 2014 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ganz oben auf dem Treppchen.

Michael Milde und Stephan Böhme vom Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung nahmen gestern bei einer Feierstunde in Berlin die Siegerurkunde entgegen.

Die Nachricht aus der Hauptstadt löste auch im münsterschen Rathaus große Freude aus.  “Es ist klasse, dass die Münsteraner ihrer Stadt wieder den Spitzenplatz beim Fahrradklima-Test beschert haben”, so Oberbürgermeister Markus Lewe, “Ihre Einschätzungen und Erfahrungen, die sie beim Test benannt haben, gilt es nun auszuwerten. Der Preis ist für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, auch weiterhin aktiv für ein ausgezeichnetes Fahrradklima zu sorgen.”

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte und bedeutendste Nutzerumfrage zum Radverkehr weltweit und hat sich in den vergangenen 25 Jahren eine hohe Anerkennung in der Fachwelt erworben. Mehr als 100 000 Radfahrerinnen und Radfahrer beantworteten diesmal 27 Fragen zu den Themen Fahrrad- und Verkehrsklima, Stellenwert des Radverkehrs, Sicherheit beim Radfahren, Komfort beim Radfahren, Infrastruktur und Radverkehrsnetz. Den Kommunen hilft der Fahrradklima-Test bei der Standortbestimmung, sie erhalten Rückmeldungen zu den gegenwärtigen Stärken und Schwächen des Radverkehrs.

Die aktuelle Auszeichnung ist Resultat der langjährigen und konsequenten Radverkehrsförderung in Münster. Das Fahrradklima-Test-Ergebnis ist aber auch eine wichtige Grundlage, wenn es darum geht, den Radverkehr zukunftsfähig zu machen.

Stephan Günther
Social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.