K+K Cup: Glamouröser Auftakt mit Westfalentag und Hengstgala

Lesezeit: 2 Minuten
Der Hengst "Quotenkönig" zeigte seinen Weg zur schweren Klasse. (Foto: th)
Der Hengst “Quotenkönig” zeigte seinen Weg zur schweren Klasse. (Foto: th)

Der erste Tag des K+K Cups stand ganz im Zeichen der westfälischen Pferde und ihrer Reiter.

Die Mannschaft des KRV Ennepe-Ruhr-Hagen konnte beim Westfalentag mit dem Sieg in der Dressur Klasse M** nach Hause fahren. Im Mannschaftspringen der Klasse M** ging der Sieg an die Mannschaft des KRV Steinfurt.

Vor vollbesetzten Rängen am Mittwoch Abend präsentierten sich westfälische Hengste der Spitzenklasse dem interessierten Publikum. Aktuelle Hengste wurden unter dem Dressur- und Springsattel und an der Hand vorgestellt. Das fachkundige Publikum belohnte die Hengste und ihre Reiter mit wohlwollendem Applaus.

So stellte beispielsweise der bekannte Springreiter Christian Ahlmann den springgewaltigen Hengst “Dominator Z” (von “Diamant de Semily” aus einer “Cassini 1” Mutter) vom Gestüt Zangersheide vor. Der sechsjährige Hengst überzeugte durch seine Bewegungsstärke und Übersicht am Sprung. Bei der Sprungkraft dieses jungen Pferdes ging das ein oder andere Raunen und Szenenapplaus durch die Menge.

Christian Ahlmann mit "Dominator Z". (Foto: th)
Christian Ahlmann mit “Dominator Z”. (Foto: th)

Unter anderem gab es auch den Siegerhengst der Körung 2013 “Bellini Royal” zu sehen. Unter seinem Reiter Oliver Schal zeigte der fünfjährige Hengst sein Können am Sprung.

Keine geringere als Isabell Werth stellte den 2009 geborenen Hengst “Quotenkönig” von “Quarterback” mit seiner jungen Reiterin in einer kleinen Lehrstunde vor. Sie zeigte einen Auszug aus der täglichen Arbeit des jungen Pferdes auf dem Weg zur schweren Klasse der Dressur und erklärte den Aufbau und die Hinführung zu den schweren Lektionen.

Das Publikum zeigte sich durch die Qualität der Hengste und die ansprechende Vorstellung angemessen begeistert. Wir dürfen gespannt sein auf die nächsten vier Turniertage beim K+K Cup in der Halle Münsterland.

Link: Programmübersicht K+K Cup 2016

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.