Ole Feddersen ist das Fragezeichen im Jovel

Lesezeit: 2 Minuten
Ole Feddersen, der geheime Gast bei der "Sebel + ?" Show. (Foto: tm)
Ole Feddersen, der geheime Gast bei der “Sebel + ?” Show. (Foto: tm)

Wie jeden ersten Montag im Monat bittet der Komponist, Sänger und Entertainer Sebel zur Konzertreihe Sebel + ? = Montag ins Jovel. Den Auftakt macht Sebel stets selbst mit seiner Hausband. Mit eingängigen Songs, melodisch, nachdenklich und auf Deutsch, lädt der Künstler zum Mitsingen ein. Angekündigt hatten sich die Band Emily’s Giant, die Münsteraner Sängerin Van de Forst und ein streng geheimer Überraschungsgast, zu dem Steffi Stephan bei Antenne Münster und in den Sozialen Medien schon einige Tipps abgab.

Emily’s Giant alias Robert Groos präsentierte als erster musikalischer Gast Songs aus seinem neuen Album. Seine außergewöhnliche Stimme und der gefühlvolle Sound seiner Gitarre machen seine Musik zu etwas Besonderem. Groos selbst beschreibt seine Musik als Mischung aus Folk, Rock, Punk und Blues mit Texten voller Poesie und Klarheit. Die sympathische junge Frau Van de Forst aus Münster spielte gemeinsam mit der Jovel-Hausband. Sie wurde durch einen USA Trip von der New Country Music inspiriert und wird von namhaften Produzenten und Songschreibern unterstützt. Die junge Künstlerin produziert gerade ihr zweites Album und tourte bis November als Support für keine geringere als Bonnie Tyler durch die Städte.

Immer mit dabei auf der Bühne: Gastgeber Sebel mit der Jovel-Hausband. (Foto: tm)
Immer mit dabei auf der Bühne: Gastgeber Sebel mit der Jovel-Hausband. (Foto: tm)

Das gestrige Fragezeichen wurde dann auch noch gelüftet. Ole Feddersen aus Lübeck, bekannt aus der Show “Voice of Germany” und seit 2010 als Duettpartner und Backgroundsänger von Udo Lindenberg. Bei der Teilnahme am Bundesvision Song Contest für Hamburg wurde er entdeckt, um in dem Disneyfilm “Cars” einen Song zu singen. Darauf ist Feddersen sehr stolz und ein kleiner Lebenstraum ging damit für ihn in Erfüllung. Der Mann aus dem Norden mit dem dazugehörigen Akzent wusste vor seinem Auftritt viele lustige Geschichten zu erzählen. Mit seiner Musik rockte Ole Feddersen dann im Anschluss die Bühne, seine soulige Stimme und die melodischen Beats luden zum Mitwippen und die lustigen Texte zum Klatschen und Lachen ein. Das Publikum war mehr als begeistert.

Rundum also ein gelungener musikalischer Abend. Auch für die nächsten Monate sind schon jetzt abwechslungsreiche Künstler engagiert und das Publikum kann sich auf große Fragezeichen freuen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.