Johannes Oerding holte alle aus dem Winterschlaf Der Singer-Songwriter nahm sich beim umjubelten Konzert in der Halle Münsterland viel Zeit für Interaktionen mit dem Publikum

Lesezeit: 2 Minuten
Unter dem Hut von Johannes Oerding steckt ein charismatischer, bodenständiger und humorvoller Mensch mit gewaltiger Stimmkraft. (Foto: Claudia Feldmann)
Unter dem Hut von Johannes Oerding steckt ein charismatischer, bodenständiger und humorvoller Mensch mit gewaltiger Stimmkraft. (Foto: Claudia Feldmann)

Unter seinem Hut steckt ein charismatischer, bodenständiger und humorvoller Mensch mit gewaltiger Stimmkraft. Der Singer-Songwriter Johannes Oerding überzeugte am Mittwoch in der Halle Münsterland mit unterhaltsamen Anekdoten aus seinem Leben und einer gelungen Mischung von älteren und neuen Liedern, dabei interagierte er gekonnt mit seinem Publikum. Dafür nahm er sich immer wieder die Zeit, denn – so sagte er mit einem Seitenblick auf den grassierenden Virus-Wahn – “wir haben Zeit, wir sind in Quarantäne”.

Zu Beginn bereiteten Enno Bunger und Band mit ostfriesischem Charm und musikalischem Talent das Publikum ideal auf Oerding vor. In der Zwischenpause unterhielt die “Küsst euch Kamera” die Zuschauer und sorgte für überraschte Gesichter und Lacher. Als dann Johannes Oerding spektakulär die Bühne der ausverkauften Halle Münsterland betrat, gab es für das Publikum kein Halten mehr. Es wurde ausgelassen getanzt, geschunkelt, mitgesungen, gelacht und bei jedem Spaß des Sängers mitgemacht.

Zwischendurch gönnte Oerding sich ein wenig Lagerfeuermusik mit Fans aus dem Publikum. (Foto: Claudia Feldmann)
Zwischendurch gönnte Oerding sich ein wenig Lagerfeuermusik mit Fans aus dem Publikum. (Foto: Claudia Feldmann)

Seine Verkupplungsversuche für einen jungen männlichen Fan – mit Tanz durch die Halle und Gesang zu 90er-Jahre-Liedern wie “Wannabe” von den Spice Girls – sorgten für strahlende und staunende Gesichter. Unmittelbar danach fand sich der Musiker mit dem männlichen und einem weiblichen Fan bei einem Lagerfeuer auf einer kleinen Nebenbühne mitten im Publikum wieder. Bei romantischer Lagerfeuer-Atmosphäre sang Oerding sich weiter in die Herzen seines Publikums. Und auch als der männliche Fan auf Oerdings Gitarre zu spielen begann, gab es minutenlange Jubelrufe aus dem Publikum.

Johannes Oerding sprach sich zudem offen gesellschaftskritisch aus, wie auch in einigen seiner neuesten Lieder. Er forderte mehr Toleranz und eine klare Kante gegen Rassismus. Nach einigen Zugaben überzeugten ihn seine Zuschauer mit Gesang von “Oh, wie ist das schön“ schließlich zu noch einem weiteren Lied. So ging ein spektakulärer Abend in seiner Geburtsstadt mit “An Guten Tagen” zu Ende.

Johannes Oerding ist mit seiner Tour zum aktuellen Album "Konturen" seit dem 2. März und noch bis zum 19. Juli in 27 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Klickt doch mal auf seine Homepage www.johannesoerding.de.

Noch mehr Bilder findet ihr in unserer Fotostrecke zum Konzertabend mit Johannes Oerding und Enno Bunger:

Fotostrecke: Johannes Oerding (04.03.20)

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.