Erster “Let’s Play Day” füllt das Jovel

Lesezeit: 2 Minuten.
YouTube Stars auf großer Bühne: (v.l.:) Anyart, MrMoregame und Unge. (Foto: privat)
YouTube Stars auf großer Bühne: (v.l.:) Anyart, MrMoregame und Unge. (Foto: privat)

Fast 2000 Jugendliche feierten gestern im Jovel die Stars der Gamer-Szene. Zwischen elf und 20 Uhr glühten nicht nur die Drähte, als die Spiele live von der Bühne auf eine Leinwand übertragen wurden. Der Veranstalter „World of Nerds“ hatte das Who´s Who der YouTuber unter einem Dach versammelt. Unter anderem zeigten MrMoregame, Anyart, Montana Black und Unge bei Spielen, wie Minecraft, Fifa oder Mario ihr Können.

„Mein Ziel war es von Anfang an, die Leute zu unterhalten. Sie sollten den Alltag vergessen und Spaß haben“, sagte MrMorgame über seine Intention, öffentlich zu spielen. 400.000 Abonnenten besuchen seinen YouTube Kanal. Fünf Jahre gibt es ihn als MrMoregame, der in der realen Welt Pascal heißt. Vor einem Jahr habe er sein Hobby zum Beruf gemacht. Das sagte auch Montana Black über sich. Und ergänzte: „Ich habe vor einem Jahr aufgehört Drogen zu nehmen und stattdessen gespielt.“ 670.000 Abonnenten verfolgen jetzt sein Schaffen im Netz. Der heimliche Mega-Star des Tages war Simon Unge. Der 25-Jährige hat 1,6 Millionen Abonnenten und verbringt seine Zeit seit zwei Jahren hauptberuflich als Gamer. „Es ist für mich Entspannung und Spaß, beim Spielen kann ich runter kommen. Seit ich aufzeichne, macht es mir noch mehr Freude, weil ich sie mit anderen teilen kann und Rückmeldung von den Fans bekomme“, erklärte der ehemalige Erzieher.

MrMoregame macht Selfies mit den Fans. (Foto: privat)
MrMoregame macht Selfies mit den Fans. (Foto: privat)

Die Idee zum „Let’s Play Day“ hatte der Veranstalter „World of Nerds“ bei der Gamescom 2015 in Köln. Dort haben sie zum ersten Mal mit den Young-Stars zusammengearbeitet. Um aus einem kleinen Stand auf der Gamescom eine Großveranstaltung zu organisieren, hatte „World of Nerds“ weniger als acht Wochen Zeit. „Wir sind froh, dass alles so gut geklappt hat und wir nur positive Rückmeldung bekommen haben“, sagten Maximilian Besting und André Kuschel, die Gründer und Geschäftsführer von „World of Nerds“. Nach dem heutigen Erfolg sind Besting und Kuschel  zuversichtlich, dass es den „Let´s Play Day“ wieder geben wird.

Auf ihrer virtuellen Plattform (www.worldofnerds.de) bieten sie Spielern und Nerds die Möglichkeit, sich auszutauschen und Fans sich mit anderen Fans zu messen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.