Die Tanne steht – der Weihnachtsmarkt kann kommen!

Lesezeit: 1 Minute.
(Foto: ml)
Der Kran der Berufsfeuerwehr stellte am Morgen die 20 Meter große Tanne auf. (Foto: ml)

Eine 20 Meter hohe Nordmanntanne zaubert seit heute Morgen Adventsstimmung auf den Lambertikirchplatz. Feuerwehr und Grünflächenamt richteten den Baum auf, nun wird er mit einer 250 Meter langen Lichterkette geschmückt. Für den Garten der Besitzerin in Greven war der 50 Jahre alte Baum zu groß geworden. Nun freut sie sich, dass die Tanne im Herzen von Münsters Altstadt für Lichterglanz sorgt.

Außerdem lassen 10.000 Meter Lichterketten rund 50 Lichterbäume in der Innenstadt, im Bahnhofsviertel und an Einfallstraßen erstrahlen. Über dem Platz des Westfälischen Friedens spannt sich ein Lichterhimmel und
entlang des Altstadt-Bogens vom Spiekerhof bis zur Rothenburg sorgt indirekte Beleuchtung in den Fenstern der Giebelhäuser für festliche Stimmung.

Die Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt vom Beginn der Weihnachtsmärkte am kommenden Montag bis einschließlich Dreikönig. Der Weihnachtsmarkt beim Rathaus und rund um das Stadthaus 1, das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl und der Aegidii-Weihnachtsmarkt laden bis Dienstag, 23. Dezember zum Besuch ein; der Lamberti-Lichtermarkt und der Giebelhüüskesmarkt an der Überwasserkirche schließen am Montag, 22. Dezember (So.-Do. 11:00 – 20:00 Uhr, Fr./Sa. 11:00 – 21:00 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.