„Dann steht der Mörder vor der Tür“ Heute beginnt der Dreh für einen neuen, weihnachtlichen Münster-Tatort

Lesezeit: 2 Minuten
Die Fans können sich freuen: Axel Prahl und Jan Josef Liefers drehen jetzt wieder einen Münster-Tatort (Archivfoto: Thomas M. Weber/ webrock-foto)

Nachdem es in diesem Jahr nur einen einzigen neuen Münster-Tatort gab, haben heute die Dreharbeiten für eine neue Folge begonnen. Sie laufen bis zum 13. Dezember, wann das Team dafür nach Münster kommt, hat die Produktionsfirma Bavaria Fiction allerdings noch nicht gemeldet. Aber immerhin, dass die Geschichte weihnachtlich ausfällt, wie es schon der Arbeitstitel „Dann steht der Mörder vor der Tür“ leicht andeutet.

Die Handlung beginnt wenige Tage vor Heilig Abend. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) haben gerade bei Gericht das Schluss-Plädoyer von Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) gehört. Noch ist das Urteil nicht gefällt, aber die Indizienlage bei dem Mord war eindeutig und der Fall abgeschlossen. Die Weihnachtsferien können kommen. Doch da meldet sich ein mysteriöser Anrufer und behauptet, Kommissarin Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) in seiner Gewalt zu haben…

Am neuen Werk sind wieder erfahrene Leute beteiligt. Regisseur Thorsten C. Fischer hat uns mit den Folgen „Nachbarn“ und „Guter Junge“ schon zwei Tatorte mit den Kölner Ermittlern Ballauf und Schenk beschert, während Stefan Cantz und Jan Hinter bereits das Drehbuch für den allerersten Münster-Tatort „Der dunkle Fleck” und die letzte im TV gesendete Folge „Schlangengrube” verfasst haben. Mit von der Partie sind natürlich auch wieder ChrisTine Urspruch als Silke „Alberich“ Haller und Claus D. Clausnitzer als „Vadder“ Herbert Thiel. In weiteren Rollen spielen in der aktuellen Folge unter anderem Sascha Alexander Geršak („Gladbeck“, „Bad Banks“), David Bennent („Die Blechtrommel“, „Nebel im August“), Sophie Lutz („Kruso“, „Hanne“) und Oleg Tikhomirov („Berlin Babylon“, „Werk ohne Autor“) mit.

Die Dreharbeiten laufen bis zum 13. Dezember 2018, der Sendetermin steht noch nicht fest.

Ralf Clausen

(rc) - Redakteur & Chef vom Dienst bei ALLES MÜNSTER
Ralf kommt aus dem Norden, lebt aber schon seit 1992 in Münster. Er interessiert sich besonders für Musik und Kultur, aber auch für Geschichte und Stadtgeschichten. Im Bürgerfunk moderiert er auf Antenne Münster "Easy Listening - Musik am Feierabend". Einige seiner Schallplatten trägt Ralf schon mal zum Auflegen in eine von Münsters Kneipen, zu denen seine Lieblingsmusik aus den 50er, 60er und gelegentlich auch 70er Jahren passt.

rc@allesmuenster.de
Ralf Clausen

Ein Kommentar

  1. Ich glaube, dass alle Tatort Münster Fans sich riesig freuen. Ein Tatort aus Münster 2018 war leider zu wenig. :-) Schön zu lesen, dass der WDR bestätigt hat, dass es 2019 drei Tatorte aus Münster gibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.