Wienburgstraße: Blindgänger entschärft Kampfmittelräumdienst legt Verdachtspunkte frei / Blindgänger muss entschärft werden

Lesezeit: 1 Minute
Horst Schöwe (re.) und Peter Asmussen vom Kampfmittelbeseitigungsdienst zeigen die "Raketenklemme", ein Werkzeug, das bei der Entschärfung eingesetzt wurde. (Foto: Thomas Hölscher)
Horst Schöwe (re.) und Peter Asmussen vom Kampfmittelbeseitigungsdienst zeigen die “Raketenklemme”, ein Werkzeug, das bei der Entschärfung eingesetzt wurde. (Foto: Thomas Hölscher)

Die Stadt Münster hatte bereits vergangene Woche die notwendigen Arbeiten zur Überprüfung angekündigt. Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Vormittag  an der Wienburgstraße den verdächtigen Bereich freigelegt. Am frühen Nachmittag herrschte dann Gewissheit: Es handelte sich tatsächlich um eine Weltkriegsbombe, die entschärft werden musste

*****

In unserem Liveticker könnt ihr die Entschärfung nochmal nachlesen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von v.24liveblog.com zu laden.

Inhalt laden


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.