Blindgängerverdacht an der Wienburgstraße Kampfmittelbeseitigungsdienst überprüft am Montag zwei Verdachtspunkte

Lesezeit: 1 Minute
(Archivbild: Thomas Hölscher)
(Archivbild: Thomas Hölscher)

Auf dem Gelände des Ausweichstandorts der Dreifaltigkeitsschule an der Wienburgstraße liegen möglicherweise zwei Blindgänger im Erdreich. Die Verdachtspunkte werden am kommdenden Montag freigelegt und untersucht.

Sollten tatsächlich Blindgänger entdeckt und entschärft werden, müssen Teile des Wienburgparks, die Wienburgstraße, der Friesenring und der Cheruskerring gesperrt werden. Im Fall einer Evakuierung informiert die Feuerwehr mit Lautsprecherdurchsagen und über die Warn-App Nina.

Wir halten euch am Montag auf dem Laufenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.