Zug entgleist: Strecke MS – COE bleibt zwischen Mecklenbeck und Havixbeck gesperrt

Lesezeit: 1 Minute.
(Symbolbild: CC0)
(Symbolbild: CC0)

Nach dem Unfall an einem Bahnübergang ist die Bahnstrecke Münster – Coesfeld weiterhin zwischen Mecklenbeck und Havixbeck gesperrt.

Ein mit Autos beladener LKW hatte nach ersten Erkenntnissen die schließenden Schranken zu spät bemerkt, rangierte auf dem Bahnübergang und wurde schließlich von der RB 63 erfasst. Durch den Aufprall flogen sechs Autos vom Transporter. Bei dem Unfall wurden der Lokführer  und der Fahrer des LKW schwer verletzt. Zehn Fahrgäste der Regionalbahn erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort betreut.

“Die Bergungs- und Instandsetzungsarbeiten werden voraussichtlich noch mehrere Tage in Anspruch nehmen”, teilte ein Bahnsprecher mit. Durch den Unfall wurden Gleisstücke verschoben. Wie hoch der Schaden ist, ist bislang unklar.

Bis auf weiteres verkehren die Züge der RB 63 nur zwischen Coesfeld und Havixbeck. Zwischen Münster Hbf und Havixbeck ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.