Wenn du beim Einkaufen dein Zentrum findest Die Autorin unserer Kolumne "Hausfrau & Mutter, berufstätig" taucht heute in die Welt der Esoterik ein

Die Autorin unserer Kolumne "Hausfrau & Mutter, berufstätig" taucht heute in die Welt der Esoterik ein
Die Autorin unserer Kolumne „Hausfrau & Mutter, berufstätig“ taucht heute in die Welt der Esoterik ein. (Foto: Pixabay)

Im Bioladen, gleich hinter der Kasse, bieten bunte Falt-Broschüren in Plexiglas-Fächern diverse Dienstleistungen feil. Mein Blick wird von einer rätselhaften Abbildung angezogen. Ist es ein Eisblock? Ein Edelstein?

Eine lockige Dame besten Alters in orangefarbenem Gewand ruft mir zu: „Wir werden weise, wenn wir nicht vergessen, dass alles mit allem verbunden ist.“ Das ist ja sensationell. Leider, so informiert mich ein kleiner weißer Kasten auf dem sonnengelben Faltblatt, existiere „zur Zeit kein Internetauftritt wegen Teilzeit.“ Dafür sei ein „telefonisches Vorgespräch von zwanzig Minuten kostenfrei.“ Ob ich nachher mal die 1759 in Westbevern anrufe?

Schon wird meine Aufmerksamkeit vom nächsten Prospekt gefesselt.

Wenn die Lebensenergie, das Chi fließe, steht hier, sei alles gut, wenn nicht, nicht. Klingt plausibel. Energetische Altlasten könnten in Wänden, Böden oder Möbeln stecken. Ich müsse deshalb unbedingt die fünf Elemente beobachten: Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz. Ah ja. Wie genau beobachte ich die denn? Ich lebe in einer Gebraucht-Immobilie mitten in unserer lebenswerten Stadt, bestückt mit diversen Möbeln meiner Großmutter. Oma verbreitet sicher nur sehr lustige Energien. Vorsichtshalber sollte ich aber mal in Ostenfelde unter 6616 anrufen.

Wobei… Die blonde Frau auf dem Deckblatt von DeinRAUM sieht auch unheimlich herzlich aus. Ihre Mailadresse lässt ahnen, dass ich sie vielleicht sogar Simi nennen dürfte, die Simone.

Auf der Rückseite: Flache Kiesel auf moosigem Waldboden, quer darüber der Aufruf „Wünsche nicht dein Leben, lebe deinen Wunsch.“ Das kommt mir vage bekannt vor. Da es von Alfonso Caporella ist, muss es wahr sein. Symbolisieren die Kiesel meine Wünsche, die in grauer Kälte erstarrt sind? Ich bin schwer beeindruckt, da in mir anscheinend jetzt schon das Chi zu fließen beginnt. Simi schreibt: „Durch meine Lichtübertragung kann ich Störfelder erspüren und auflösen.“ Aha. Dazu wende sie zwölf Methoden an, die jeweils hinter Herzchen aufgezählt sind.

Mich interessieren von diesen Zwölfen ganz besonders die geistige Wirbelsäulenaufrichtung und die Matrix-Quantenheilung. Wenn sie es noch unterkriegt, fände ich aber auch die Chakra-Harmonisierung schön. Für die zweite Stunde gibt es sogar fast fünfzig Prozent Rabatt! Bei guter Licht-Übertragung gibt Simi eine Schamanische Aufstellungsarbeit oder eine Beratung als Botschafterin Ätherischer Öle Marke „Easy Living“ drauf. Also gut, ich rufe nachher in Nordwalde unter 5728 an.

Das Heftchen nehme ich mit, ich muss schließlich meinen Bedarf an Energiearbeit konkret beschreiben. Die zwölf körperlichen Symptome hab ich alle schon gehabt. Aber die Aura-Erkrankungen, dafür muss ich echt tief in meine Lichtkörpersymptome hineinleuchten.

Zu Hause angekommen, verstaue ich zerstreut die Einkäufe und schaue fix auf der DeinRAUM-Website vorbei. Das ist völlig irre. Vergiss Ostenfelde und Westbevern!

"Mein Blick wird von einer rätselhaften Abbildung angezogen. Ist es ein Eisblock? Ein Edelstein?" (Foto: Pixabay)
„Mein Blick wird von einer rätselhaften Abbildung angezogen. Ist es ein Eisblock? Ein Edelstein?“ (Foto: Pixabay)

Und das Allerbeste ist, nach Nordwalde muss ich auch nicht: Simi macht für mich die komplette Prozedur per FERNBEHANDLUNG! Dazu verbindet sie sich energetisch mit dem Haus und erhält über das Gefühl die nötigen Informationen, steht hier. Dann erfolgt die professionelle ganzheitliche Hausreinigung. Hierbei erreichen Simis säubernde Energien zielsicher meine Wohnräume durch das Quantenfeld: Zuerst wird der Wohnbereich von Störfeldern durch elektrische Geräte befreit, es folgt die fachgerechte Entblockung von Erdstrahlung, Auflösen von Spuk durch Vorbewohner und last but not least die Verbindung des Wohnraumes mit den Göttlichen Bereichen.

Dadurch können Engel noch präsenter sein, heißt es. Damit wird mir sogar der Zugang zu höheren Daseinsebenen erleichtert. Krass. Ich glaub, ich rufe vom Festnetz an, und zwar mit unserem alten Schnurtelefon! Wenn Simis Energie direkt durchs Kabel strömt, kann ihre Lichtquantenmatrix ein Maximum an Engeln einfangen! Vielleicht ist Oma auch dabei!

„Ja, die Doppelsitzung! Fünfundneunzig Euro, klar, gerne machen wir das per Sofortüberweisung. Das verstehe ich, du bist oft ausgenutzt worden, bei deinen Fähigkeiten… Klar, den Screenshot maile ich dir, dann bist du auf der sicheren Seite…

Simiunterstrichgrosseduetting, hmmm, hab ich. Alles gut angekommen? Du bist bereit? Okay, Simi, Moment noch! Schatz?! Gehst du bitte mal eben das Garagentor ölen? Ja, jetzt! Was? Janee, ich hab die Simi hier am Telefon, die kennst du nicht, die will jetzt nur eben unser Wohnzimmer…

Alles Banane? (Foto: Pixabay)
Alles Banane? (Foto: Pixabay)

Ja, Simi, er ist draußen. Es kann losgehen.“

Ich lege auf. Denke nach. Im Flyer steht schwarz auf weiß, der Erfolg sei unmittelbar zu spüren. Noch merke ich nichts. Nach dem Abendessen werden wir das mal in Ruhe überprüfen.

Ach und sonst geh ich morgen nochmal zum Bioladen. Hab eh die Bananen vergessen.

 

 

Der Text ist eine Überarbeitung und erschien erstmals 2019 in dem Buch "Hausfrau & Mutter, berufstätig" im agenda-Verlag, Münster. Mehr über Iris Brandewiede und ihre Bücher findet ihr auf der Homepage des Verlages https://agenda.de und auf ihrer eigenen https://irisbrandewie.de.

 

Iris Brandewiede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.