Kabarett gewürzt mit einer Prise Politik und einem guten Schuß schwarzen Humors

Lesezeit: 1 Minute.
(Foto: Konzertbüro Schoneberg / Pressebild)
(Foto: Konzertbüro Schoneberg / Pressebild)

Online und Offline – Urban Priol bedient sich für sein Programm moderner Medien und dem gesprochenen Wort des Alltags. Der Kabarettist aus Obernburg am Main nimmt auf niveauvolle Art und Weise Putin, Obama oder auch Helene Fischer aufs Kor; zynisch und sarkastisch wagt sich der erfahrene Comedy-Kritiker sogar an brisante Themen heran.

Die Ukraine, der islamische Staat oder die Dobrindt-Maut würzt Priol mit einer Prise schwarzen Humors und schmeckt das Ganze mit Augenzwinkern ab. „Kommt der Russe?“, fragt Urban Priol in seinem aktuellen Programm „Jetzt“, das er am 15. Oktober im Messe und Congreß-Centrum Halle Münsterland vorstellt.

„Uns geht es gut. Wir haben einen ausgeglichenen Haushalt, dank Wolfgang Schäuble noch eine schwarze Null mehr, und wir hinterlassen der nächsten Generation keine Schulden, nur noch Kosten“, stellt Priol gewagte Thesen auf und wagt sich im gleichen Atemzug auch an Themen wie Klimawandel, die Kanzlerin oder gleich ganz Europa.

Priol liefert in seinem Bühnenprogramm ein tägliches Update des globalen Irrsinns und die neuesten Wirrungen des Lebens, das immer dann dazwischen kommt, wenn man gerade etwas anderes vorhat. „Jetzt“ verspricht einen Kabarett-Abend im Hier und Heute.

Urban Priol, 15. Oktober, 20:00 Uhr, Halle Münsterland. Tickets gibt es allen bekannten VVK-Stellen.

 

Verlosung

Wir verlosen 3 x 2 Freikarten. Einfach unser Gewinnspielformular ausfüllen und das Stichwort “Urban Priol” angeben. Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 14.09.15 um 18:00 Uhr.

Die Teilnahmebedingungen seht ihr hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.