Kämpferinnen für den Rock ’n’ Roll Thundermother setzen ihre „Heat Wave“-Tour in Münster fort / 2. Juli 2021 im Jovel

Thundermother spielen in Münster im Jovel Biergarten. (Foto: Thomas M. Weber)
Thundermother spielen in Münster im Jovel Biergarten. (Foto: Thomas M. Weber)

Die schwedischen Rock-Ladys von Thundermother setzen ihre „Heat Wave“ Tour fort, die Anfang November vergangenen Jahres durch Corona gestoppt wurde und bleiben ihrem Motto treu: We fight for Rock ’n’ Roll!

Alles war perfekt geplant vor Corona: Mit ihrem vierten Album „Heat Wave“ im Gepäck wollten die vier schwedischen Rockladies so richtig durchstarten – der mit mächtig Power und Oldschool-Spirit vorgetragene Hardrock besitzt hohes Wiedererkennungspotenzial und fand dementsprechend in der weltweiten Szene schnell viele Fans. Doch Thundermother haben Krisenzeiten schon immer getrotzt und diese überstanden. Die 2009 im schwedischen Växjö gegründete All-Female-Hardrockband wurde nach einem kometenhaften Karrierestart in der nach wie vor überwiegend männlich dominierten Heavyszene bedingt durch eine besetzungstechnische Kernsanierung auf den Boden der Tatsachen zurück torpediert.

Fotostrecke: Thundermother (21.10.20)

Der Fahrtwind der beiden Veröffentlichungen „Rock ’n’ Roll“ und „Road Fever“ wehte förmlich noch nach, als Gründungsmitglied Filippa Nässil vor drei Jahren plötzlich ohne Band im „Regen stand“. Mit Ausnahmesängerin Guernica Mancini und dem 2018 schlicht „Thundermother“ betitelten Album kehrte wieder Ruhe und vor allem Konstanz in das zerrüttete Bandgefüge ein und die vier neu formierten Musikerinnen konnten sich auf ihre klangliche Kernkompetenz konzentrieren: bluesgetränkter, klassischer Hardrock und Heavy Metal, authentisch mit Spielfreude und ansteckender Power vorgetragen.

(Foto: Michael Wietholt)

Nachdem die ursprünglich für den Februar 2020 angesetzte Konzertreise zum vierten Album „Heat Wave“ im Vorprogramm von Rose Tattoo jäh durch die Coronakrise unterbrochen wurde, blieben „AC/DC’s weiblichen Erbinnen“ nur die Möglichkeit, Konzerte unter Einhaltung der aktuellen Beschränkungen mit stark begrenzter Publikumskapazität sowie den vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln zu spielen. Getreu ihrem selbstgewählten Motto „We fight for Rock ’n’ Roll“ machten die Skandinavierinnen aus der Not eine Tugend und spielten auf dem Dach eines Feuerwehrautos, gaben Liegestuhlkonzerte und Akustiksets auf Bootskaperfahrten oder fanden sich in Autokinos ein – oder gar einmal im offenen Schafstall einer Hallig.

Bei vielen diese Ereignisse aufgrund der Krisensituation hätten andere Bands vielleicht ans Aufgeben gedacht oder sich im Studio verschanzt – Thundermother wollen um jeden Preis schnellstmöglich zurück auf die Bühnen, um mit ihrem Publikum zusammen ihre ansteckende Variante des High Voltage Rock ’n’ Roll zu feiern. Der Fortsetzung der Tour zur Veröffentlichung der Deluxe-Version des Albums „Heat Wave“ steht vonseiten der Band aus demnach nichts mehr im Wege.

2. Juli 2021 | Jovel Biergarten | Beginn: 19:00 Uhr | Tickets
Frank Möller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.