Stadtfest bringt Umleitungen Teile der Altstadt werden zur autofreien Zone / Busse fahren Ausweichrouten

Lesezeit: 2 Minuten
Das dreitägige Stadtfest führt zu Umleitungen in der Innenstadt. (Foto: Thomas Hölscher)
Das dreitägige Stadtfest führt zu Umleitungen in der Innenstadt. (Foto: Thomas Hölscher)

Münsters Altstadt verwandelt sich von Freitag bis Sonntag beim Stadtfest „Münster Mittendrin“ in eine große Festmeile, dafür sind umfangreiche Aufbauarbeiten notwendig. Daher werden große Teile der Innenstadt zur autofreien Zone. Die Busse fahren Umleitungen. 

Schon seit Donnerstagabend sind die Klemensstraße, der Prinzipalmarkt und der Drubbel bis Höhe Neubrückenstraße für die Aufbauarbeiten des dreitägigen Spektakels gesperrt. Auf diesem Weg ist es nicht möglich, die Bogenstraße, den Alten Fischmarkt oder den Alten Steinweg zu befahren. Die Rothenburg ist ab der Königsstraße für den Autoverkehr abgebunden. Die Sperrungen gelten bis Montag, 19. August, 5:00 Uhr.

Der Domplatz mit Zufahrt Pferdegasse und Spiegelturm wird im Bereich der Pferdegasse gesperrt. Hier ist nur eine Durchfahrt zum Parkplatz beim Fürstenberghaus am Domplatz, zu Anwohner-Parkplätzen und für den Lieferverkehr möglich. Das gilt an allen drei Veranstaltungstagen jeweils ab 17:00 Uhr. Die Post am Domplatz bleibt am Freitag, 16. August, bis 18.30 Uhr erreichbar.  An den drei Stadtfest-Tagen ist Lieferverkehr von 2:00 bis 10:00 Uhr möglich. Der Wochenmarkt am Samstag schließt bereits um 13.30 Uhr.

Die Bühne an der Klemensstraße. (Foto: Thomas Hölscher)
Die Bühne an der Klemensstraße. (Foto: Thomas Hölscher)

Im Zeitraum Donnerstag 18:00 Uhr bis Montagmorgen um 5:00 Uhr werden auch die Busse der Stadtwerke umgeleitet.  Betroffen sind die Linien 1, 2, 4, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 22 und N80, die wie folgt fahren:

  • Die Linien 1 und 9 fahren zwischen den Haltestellen Bült und Neutor in beiden Richtungen über die Münzstraße.
  • Die Linien 2, 4, 10 und 14 fahren in Richtung Alte Sternwarte, Clemenshospital, Mecklenbeck bzw. Zoo ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz und Antoniuskirche zur Weseler Straße.
  • Die Linien 11, 12, 13, 22 und N80 fahren in Richtung Coesfelder Kreuz/Gievenbeck ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz, Antoniuskirche, Weseler Straße und Aegidiistraße zur Haltestelle Aegidiimarkt.
Auf der Open-Air Bühne auf dem Domplatz finden die Headliner-Konzerte statt. (Foto: Thomas Hölscher)
Auf der Open-Air Bühne auf dem Domplatz finden die Headliner-Konzerte statt. (Foto: Thomas Hölscher)

Die Haltestellen Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Domplatz, Prinzipalmarkt und Schlossplatz können nicht angefahren werden. An den Haltestellen Picasso-Museum auf der Rothenburg, Aegidiimarkt und Krummer Timpen können außerdem die Linien 1 und 9 nicht halten. An den Haltestellen Aegidiimarkt und Schützenstraße entfallen die Linien 2, 4, 10 und 14 in Richtung Aasee. Allen, die mit dem Bus zum Stadtfest fahren möchten, empfehlen die Stadtwerke die Haltestellen Altstadt/Bült, Aegidiimarkt, Picasso-Museum auf der Königsstraße sowie Ludgeriplatz und Hauptbahnhof.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.