Sound Lake City: Münster Music Days sind zurück

Triosence bilden den Abschluss der Münster Music Days 4.0 (Foto: Amin Oussar)
Triosence bilden den Abschluss der Münster Music Days 4.0 (Foto: Amin Oussar)

2018 geht es nun für die Veranstalter von Sound Lake City in die vierte Runde. Die Münster Music Days werden vom 15. bis zum 18. März den Germania Campus wieder zu Münsters Zentrum für musikalischen Hochgenuss machen. 2017 gönnten sich die Veranstalter von Sound Lake City eine kreative Pause, um in diesem Jahr wieder frisch ans Werk zu gehen.

Beim letzten Mal noch als Trio auf der Bühne der Cloud, wird Pianist Martin Tingvall diesmal die Music Days im März mit seinem Soloprogramm “Distance” eröffnen. Als „innig, verhalten, ergreifend schön“, lobte die ZEIT Tingvalls erstes Album „en ny dag“ und konstatierte, „Tingvall sammelt die Jazzfreunde da ein, wo Keith Jarrett und Chick Corea sie einst haben stehen lassen …“. Mit „Distance“ beschreitet der Schwede den eingeschlagen Weg seiner Solo-Werke konsequent weiter. Mit diesem Album geht er nach eigenen Worten „auf die Suche nach der Distanz. Distanz zur Schnelllebigkeit unserer heutigen Zeit, aber zum Beispiel auch die Entfernung, die entsteht, wenn man sich kaum mehr persönlich trifft, weil die meisten zwischenmenschlichen Kontakte über digitale Medien laufen.“

Tokunbo spielt am Freitag ein Doppelkonzert mit Jan Loechel (Bild: Anne de Wolff)
Tokunbo spielt am Freitag ein Doppelkonzert mit Jan Loechel (Bild: Anne de Wolff)

Ein Doppelkonzert mit Lokalkolorit steht am Freitag auf dem Programm, die fünffache German Jazz Award Gewinnerin Tokunbo wird zusammen mit Jan Loechel den Abend bestreiten. Tokunbo, ehemalige Frontfrau von Tok Tok Tok, Songpoetin und eine der beliebtesten Jazzstimmen Deutschlands, betört mit Geschichten zwischen Abschied und Heimkehr. Der Münsteraner Jan Loechel gab sich als Freund und Förderer von Sound Lake City schon in der Vergangenheit die Ehre kleinerer Gastspiele in der besonderen Atmosphäre der CLOUD. . Nach zwei erfolgreichen Alben unter dem Namen „Jylland“ zog sich Jan Loechel Anfang 2017 in seinen umgebauten Bauwagen zurück, um seine neue EP aufzunehmen, die schlicht den Titel „III“ trägt. Songs zwischen skandinavischem Folk und Americana – unmittelbar und ungeschminkt eingespielt und zu keiner Zeit fordernd oder anbiedernd produziert.

Das große Finale am Sonntag bestreiten am Sonntag dann Triosence. Ob in Brasilien, Taiwan oder im Mutterland des Jazz, in den USA – überall, wo die drei Musiker von Triosence bislang aufgetreten sind, traf man auf ein begeistertes Publikum. Aber auch mit seinen CDs hat das deutsche Trio um Pianist Bernhard Schüler immensen Erfolg. Über die Jahre hat die Band einen unverwechselbaren eigenen Stil entwickelt, den sie selbst als “Songjazz” bezeichnet. Die Melodie betonte Mischung aus Jazz, Fusion, Folk und World Music überzeugt nicht nur Kenner sondern auch jene, die mit Jazz bislang wenig anfangen konnten.

MARTIN TINGVALL | DISTANCE | Donnerstag, 15.03.2018 – 20.00 Uhr                                                                                                        JAN LOECHEL - TOKUNBO | DOPPELKONZERT| Freitag, 16.03.2018 – 20.00 Uhr

TRIOSENCE | HIDDEN BEAUTY | Sonntag, 18.03.2018 – 20.00 Uhr

KONZERTHALLE CLOUD | FACTORY HOTEL | AN DER GERMANIA BRAUEREI 5 

TICKETS: 25.- – 29.- € / Schwerbehinderten-/Kultursemesterrabatt 50%  - zzgl. VVK-Geb.
WN Ticket-Shop / Jörgs CD-Forum / www.muenster-ticket.de 

ALLE INFOS: www.soundlakecity.de
Stephan Günther
Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.