Soul-Diva Jocelyn B. Smith zu Gast im Hot Jazz Club

Lesezeit: 1 Minute
Jocelyn B. Smith (Foto: Jim Rakete)
Jocelyn B. Smith (Foto: Jim Rakete)

Vor 30 jahren begann ihre Karriere hier in Münster. Grund genug, die Jubiläumstour auch hier zu beginnen. Zwar nicht brechendvoll, jedoch sehr gut besucht war der Hot Jazz Club im Hafenviertel, als Jocelyn B. Smith diesen zu Ihrem Wonzimmer machte. Man fühlte sich eingeladen, war nicht einfach nur Konzertbesucher sondern fühlte sich als persönlicher Gast. Ihr Outfit leger, die fünfköpfige Band voller Energie, so verstand sie es die Erwartungen ihrer Gäste bereits mit dem ersten Song zu erfüllen, wenn nicht gar zu übertreffen. Mühelos zog sie das Publikum in ihren Bann und spannte den Bogen von sozialpolitischen Themen zu beschwingt-heiteren Popsongs, die immer wieder spontanen Applaus auslösten.

Besonders gefeiert und begeistert mitgesungen wurde ihre Version des Herbert Grönemeyer-Titels “Ein Stück vom Himmel”, wobei das Publikum die Sängerin wie ein Gospelchor stimmgewaltig unterstütze. Ebenso großes Lob erntete sie für ein Cover der 1969 tragisch verunglückten Sängerin Alexandra (illusionen). Vom Management des verstorbenen Sängers Udo Jürgens wurde hierzu eine Woche vor dessen Tod noch der ins Englische übersetzte Text genehmigt. Beifall gab es natürlich auch für die Band, allesamt hochkarätige Musiker, die der Stimme von Miss Smith in allen Facetten von gefühlvoll flüsternd bis druckvoll und funky den gebührenden Freiraum ließen. Ein sympathisches Sextett, das sicherlich noch viele Zuschauer auf dieser Tour begeistern wird.

Arne Lange

(al) - Redakteur bei ALLES MÜNSTER
Kulturelle Dauerleihgabe der Freien (frohen?) und Hansestadt Hamburg an das Bundesland NRW seit 2001, vermutlich der einzige Einwohner ohne eigenes Fahrrad ...

al@allesmuenster.de
Arne Lange

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.