Münsters Musik-Szene trauert um Tom Vieth Blues-Legende aus Nottuln am vergangenen Sonntag im Uni-Klinikum verstorben

Tom Vieth verstarb im Alter von 58 Jahren. (Foto: Screenshot / Youtube / MrWolfs17) Tom Vieth verstarb im Alter von 58 Jahren. (Foto: Screenshot / Youtube / MrWolfs17)

Am vergangenen Sonntag erlag der bekannte und vor allem beliebte Blues-Musiker Tom Vieth  im Münsteraner Universitätskrankenhaus einem Nierenleiden. Obwohl er mit hochkarätigen Größen der Szene sogar in New Orleans auf der Bühne stand, hat er sich oft auf Jam Sessions gezeigt, wo er gern und häufig jungen aufstrebenden Musikern die Chance gab, ihre ersten Erfahrungen neben ihm zu sammeln.

Dieser überaus bescheidene Mann ganz ohne Star-Allüren brauchte selten viele Worte; meistens genügten knappe Handzeichen um seinen Mitspielern ihre Einsätze anzuzeigen. Stets umgab ihn eine schwer zu beschreibende geheimnisvolle Aura. Tom hatte einfach Spaß daran, seine Musik zu spielen. Am liebsten mit Freunden und für Freunde. Was wäre, nein: Was ist der After Church Club im Hot Jazz Club künftig ohne ihn? Münster hat mit Tom einen großartigen Musiker verloren. In unseren Herzen ist ihm ein Ehrenplatz gewiss.

Tired of These Blues

Arne Lange

Arne Lange

(al) - Redakteur bei ALLES MÜNSTER
Kulturelle Dauerleihgabe der Freien (frohen?) und Hansestadt Hamburg an das Bundesland NRW seit 2001, vermutlich der einzige Einwohner ohne eigenes Fahrrad ...

al@allesmuenster.de
Arne Lange

3 Kommentare

  1. Einer der Großen, bescheidenen Musiker, immer beobachtend was um ihn herum geschieht.
    Deine Spontanität machte Dich aus.
    Danke, dass ich mit Dir spielen durfte.

  2. r.i.p. – Thomas “Tom” Vieth

    Ein großer und unfassbarer Verlust. Meine Gedanken sind bei der Familie und allen Mitmusikerin und Freunden welche Dich gerade unfassbar vermissen werden.

    PS: Wir wollten immer mal zusammen singen… das holen Wir nach, ok?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.