Schiffsunfall auf dem Kanal Binnenschiff kollidiert mit Baugerüst an Brücke Trauttmansdorffstraße

Lesezeit: 1 Minute.
Das Steuerhaus des Schiffes wurde bei der Kollision abgerissen. (Foto: Polizei Münster)
Das Steuerhaus des Schiffes wurde bei der Kollision abgerissen. (Foto: Polizei Münster)

Auf dem Dortmund-Ems-Kanal kam es am Morgen in Höhe der Brücke Trauttmansdorffstraße zu einem spektakulären Unfall. Ein Binnenschiff kollidierte mit einem Baugerüst, das über dem Wasser schwebte. Für die derzeit stattfindenden Arbeiten ist der Kanal halbseitig gesperrt.

Das Schiff näherte sich der Brücke, an der gerade Bauarbeiten stattfinden. Offenbar hatte der 55-jährige Schiffsführer die vorhandene Beschilderung vor der Brückenbaustelle und ein über dem Wasser hängendes Baugerüst übersehen, sodass es zur Kollision kam.

Hierbei wurde das gesamte Steuerhaus des Binnenfrachters durch die Wucht des Aufpralls abgerissen. Der Schiffsführer kam mit dem Schrecken davon, der Schaden am Schiff sei laut Aussage der Polizei Münster immens. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Auch das Gerüst an der Trauttmansdorffstraße wurde bei der Kollision stark beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.