Mehr als 900 Bücher für das Tierheim Mitarbeitende durchstöberten auch heimische Bücherregale

Lesezeit: 1 Minute.
Jawairiyah Zinnecker von der Stadtbücherei (l.) übergibt die Buchspenden der Stadtbücherei an Christin Hüffer, Mitarbeiterin des Tierheims. (Foto: Tierheim Münster)
Jawairiyah Zinnecker von der Stadtbücherei (l.) übergibt die Buchspenden der Stadtbücherei an Christin Hüffer, Mitarbeiterin des Tierheims. (Foto: Tierheim Münster)

Das Tierheim an der Dingstiege hatte durch den plötzlichen Wintereinbruch im Februar einen besonderen Schaden erlitten, die Stadtbücherei Münster griff den Spendenaufruf auf.

Die Schneelast, die das Tief „Tristan“ Anfang Februar ins Münsterland brachte, zerdrückte die Zelte des Büchermarktes im Tierheim Münster. Nicht nur das Marktmobiliar wurde dabei völlig zerstört, sondern auch fast 4000 Bücher. Für den beliebten Bücher- und Krammarkt ein herber Verlust, denn die Erlöse der in Nicht-Corona-Zeiten monatlichen Flohmärkte kommen den Tieren dort zugute. Für den Wiederaufbau des Marktes bat das münstersche Tierheim daher dringend um Spenden.

Ein Aufruf, dem die Stadtbücherei Münster gerne folgte. Mehr als 900 unterhaltsame Romane, spannende Kinderbücher und informative Sachbücher stellte sie zusammen. Einen großen Anteil trugen die Mitarbeitenden bei, die ihre heimischen Bücherregale durchstöberten und ihre Familien und Freunde um Spenden baten, so dass schließlich zahlreiche Buchkisten dem Team des Tierheims übergeben werden konnten.

Mehr zum Tierheim an der Dingstiege findet ihr unter www.tierheim-muenster.de

3 Kommentare

  1. Ich verstehe eins nicht: Am Tag nach dem Trödelmarkt (abends) wurden wir mal von Helfern aufgefordert, die Bücher so mitzunehmen, also kostenlos. Sie bekämen so viele Bücher.. Das, was nach dem Trödelmarkt übrig ist, würde als Altpapier verkauft. 🤔
    Das finde ich nicht so toll. Seitdem gebe ich meine Bücher anderweitig ab. Entweder in die Give-Box oder in die Geschenkebox beim Recyclinghof. Bücher zu spenden, die dann entsorgt werden, das geht gar nicht. Meinen aussortierten Büchern wünsche ich ein besseres Schicksal 😢

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.