Mark Forster hat sein TAPE dabei

Mark Forster geht mit seinem aktuellen Album auf Tour und wird auch in Münster Halt machen. (Foto: th)
Mark Forster geht mit seinem aktuellen Album auf Tour und wird auch in Münster Halt machen. (Foto: th)

Zwei Jahre nach seinem Platin-Album „Bauch und Kopf“ hat Mark Forster im Sommer sein drittes Album „TAPE“ fertiggestellt. Passend dazu startet jetzt seine Tour, die den Sänger am 6. Dezember in die Halle Münsterland führt. 

Die Entstehungsgeschichte des neuen Albums beginnt besonders: Eines Nachts, bei einem Spaziergang durch New Orleans, stieß Mark Forster auf eine zwölfköpfige Brassband, die auf offener Straße ein Konzert gab. Dieser Moment wurde für ihn zum Ausgangspunkt einer, nicht nur sprichwörtlich, musikalischen Reise. Die Albumproduktion führte Forster und seine Produzenten von ersten Aufnahmen im spanischen Motril über London, New York und Teneriffa schließlich nach Berlin, wo die Platte schließlich abgeschlossen wurde.

Wohl auch aufgrund dieser Eindrücke zeigt „TAPE“ neben den gewohnt melancholischen Tönen auch einen fröhlichen Mark Forster. Ganz in der Tradition klassischer Mixtapes arbeitete er zum ersten Mal mit HipHop-Produzenten zusammen. Gemeinsam gelang es ihnen, Forsters Vision von Brass- und Gospel-Elementen und Streichern in eine lebendige zeitgemäße Form zu übersetzten, die Hip-Hop und Pop gleichermaßen huldigt.

„TAPE“ ist für all jene, die schon lange kein Tapedeck mehr haben (oder nicht einmal mehr wissen, was das ist) eine Erinnerung daran, wie schön es ist, vor dem Radio zu sitzen und wie zufällig Lieder fürs Leben zu entdecken. Denn „TAPE“ ist mehr als voll davon.

06.12.2016 | Halle Münsterland | Tickets an allen VVK Stellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.