KICK-Förderpreis 2016 – and the winner is …

Lesezeit: 2 Minuten.
Die stolzen Gewinner nehmen ihren Preis entgegen. (Foto: tm)
Die stolzen Gewinner nehmen ihren Preis entgegen. (Foto: tm)

Bei dem KICK-Förderpreis 2016 der Stadtwerke Münster gewannen das Kardinal-von-Galen-Gymnasium und das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. „Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup“ heißt das Projekt der Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums aus Hiltrup, das den ersten Platz in der Kategorie Gesellschaft & Soziales belegte. In der Kategorie Naturwissenschaft & Umwelt haben Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus Gievenbeck mit ihrem Projekt „Der intelligente Raum“ den ersten Platz gewonnen.

„Intelligenter Raum“ spart Energie: Ein Raum, der Licht und Temperatur intelligent regelt und dabei Energie einspart… das war die Vision der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus Gievenbeck. Sie statteten ihren „Intelligenten Raum“ mit Temperatur- und Lichtsensoren aus: wenn die Sonne scheint und es draußen wärmer wird, reagiert der Raum automatisch, dimmt das Licht und regelt die Heizung herunter. Licht und Wärme von draußen sind schließlich kostenlos.

„Neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien ist mehr Energieeffizienz ein wichtiger Baustein der Energiewende. Die Schüler haben einen Weg gefunden, Energiesparen und Wohnkomfort zu verknüpfen”, erklärte Dr. Henning Müller-Tengelmann von den Stadtwerken, das habe die Jury überzeugt. Durch das Konzept wird je nach Größe des Raumes 30 bis 60 Prozent Energie eingespart. So ein Raum kann zum Beispiel im Wartezimmer eines Arztes oder in anderen öffentlichen Räumlichkeiten sinnvoll angewendet werden.

Kirche, Sportvereine, Krankenhäuser und viele ehrenamtlich Tätige wollen Flüchtlingen in Hiltrup helfen. Deswegen konzipierten die Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums kurzer Hand die Website www.fluechtlingsnetzwerkhiltrup.de, auf der sich die Institutionen, Vereine und Verbände koordinieren können. Auch erfahren die Hiltruper dort, welche Sachspenden gerade gebraucht werden oder wie sie sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren können. Des Weiteren gibt es auf der Seite eine Wohnungs- und Jobbörse für Flüchtlinge.

Der KICK-Förderpreis wurde vor acht Jahren von den Stadtwerken ins Leben gerufen. Das Unternehmen unterstützt mit KICK innovative Projekte, für die sich Schüler und Lehrer über den Unterricht hinaus engagieren. Mitmachen können alle weiterführenden Schulen, also Berufsschulen, Förderschulen, Haupt-und Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien. In diesem Jahr haben sich 23 Münsteraner Schulen mit 40 Projekten um den Förderpreis beworben. Das ist neuer Rekord und zeigt, mit wie viel Engagement sich die Münsteraner Schüler über den Unterricht hinaus engagieren.

Mehr zum Thema: www.kickmuenster.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.