KG Paohlbürger taufen neue Senatoren

Lesezeit: 2 Minuten.
Anke Magers von den Lustigen Westfalen ist eine waschechte Präsidentin und stellt sich bei ihrer Senatorentaufe mit Bravour den kalten Fluten. (Foto: Linke)
Anke Magers von den Lustigen Westfalen ist eine waschechte Präsidentin und stellt sich bei ihrer Senatorentaufe mit Bravour den kalten Fluten. (Foto: Linke)

Dass die gebügelten Hemden der Täuflinge allesamt klatschnass werden würden, war ihnen irgendwie vorher klar. Bevor es aber zur waschechten Taufe mit eiskaltem Wasser in die Badewanne ging, mussten  Sie am alle  nochmal ran: Bei der Senatorentaufe der KG Paohlbürger warteten zahlreiche Geschicklichkeitsaufgaben auf die Ehrenkandidaten, bevor es am Ende zur richtigen Taufe ab ins kalte Wasser ging.

Zu den Kandidaten gehörten der Senatspräsident der Narrenzunft vom Zwinger, Gerd Militz, Anke Magers, Präsidentin der Lustigen Westfalen, Wachkommandant der karnevalistischen Stadtwache Winfried Rensinghoff und Vizepräsident der Karnevalsgesellschaft Schwarz-Weiß, Ferdinand Göddeker.

Zu den Aufgaben, um die Ehren zu erhalten, gehörte allerlei närrisches Spiel: Die Kandidaten mussten beispielsweise ein kleines ferngesteuertes Auto im großen Festsaal des Paohlbürgerhofs um Hindernisse lenken. Traditionell gehört auch das Schnappen eines westfälischen Mettendchens vom langen Baumelbande zu den Übungen, die die Täuflinge bewerkstelligen müssen.

Statistisch sollte eine Tabelle mit Punkten den Sieger ermitteln, am Ende leisteten aber alle den Schwur auf die Fahne der Karnevalsgesellschaft. Zuvor aber wurde es ganz schön „cool“: Vom Balkon der Tenne im Paohlbürgerhof aus bescherte den Täuflingen Senatsführer Ernst Eckey als „Vollstrecker“ eine nasse Dusche aus der Gießkanne. Und auch Prinz Bernhard I. Homann hatte eine närrische Freude daran, als Oberhaupt der Narren ebenfalls zum Eimer greifen zu dürfen und das kalte Taufwasser auf die Köpfe der Kandidaten gleich eimerweise zu entleeren.

Auch die Damen der Coerder Cometen, die zur Unterstützung angerückt waren, präsentierten ihren aktuellen Showtanz, der eine fetzige Mischung aus Rock, Tanzpower, Hebefiguren und dynamischer Choreografie war. Gesanglich gab sich Prinz Bernhard I. die Ehre, der mit Unterstützung aus den Reihen der Prinzengarde angereist war.

(Fotos: Linke)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.