Katastrophe abgewendet – Münster gerettet

Nur als Team könnt ihr in der Adventurebox Münster die Katastrophe verhindern. (Foto: Adevnturebox)
Nur als Team könnt ihr in der Adventurebox Münster die Katastrophe verhindern. (Foto: Adventurebox)

Eigentlich sollte es ein Bericht wie jeder andere werden, für den ALLES MÜNSTER unterwegs war. Doch dann kam es in der neu eröffneten Forschungseinrichtung zu einem gefährlichen Zwischenfall, der uns einiges abverlangen sollte, um Münster vor einer Katastrophe zu bewahren.

Der zuständige Professor dieser Einrichtung erschuf auf der Suche nach einem neuen Supraleiter ein instabiles und somit hochexplosives Element. Von Panik ergriffen floh der Forscher, bevor die Anlage verriegelt wurde und ließ uns in diesem Hochsicherheitslabor zurück. Wir atmeten tief ein, erholten uns kurz von dem Schock und wussten, dass wir nun alle notwendigen Maßnahmen ergreifen mussten, damit das Element rechtzeitig stabilisiert wird und Münster nicht dem Erdboden gleichgemacht wird.

Doch so gerne wir auch echte Helden wären, die die Stadt retten, handelte es sich hierbei nicht um eine wirkliche Katastrophe. Wir hatten das Vergnügen, die Adventurebox Münster zu besuchen und „Escape the Room“ auszuprobieren. Bei diesem Live-Exitgame tauchen die Spieler in das vorgegebene Szenario ein und dürfen ein Freizeitvergnügen, das fesselnder ist als Kino und herausfordernder als Computerspiele, erleben. Man erkundet die detailliert ausgestatteten und hoch technisierten Exiträume, folgt den Hinweisen und entlockt den Escape-Rooms ihre Geheimnisse, um die anfangs gestellte Aufgabe innerhalb der vorgegebenen 60 Minuten zu erfüllen. Alles in diesem Raum hat einen Sinn und es gilt Zusammenhänge zu finden, um die Aufgaben zu lösen. Während der gesamten Mission wird man per Video überwacht und erhält durch ein Funkgerät Tipps, falls man sich zu lange an einer Aufgabe aufhält oder einfach mal nicht weiter weiß.

Im Escape Room wird dir einiges abverlangt. (Foto: Adventurebox)
Im Escape Room wird dir einiges abverlangt. (Foto: Adventurebox)

Die ersten Exitgames starteten vor 10 Jahren in Japan und bieten seither Spielspaß für alle Arten von Gruppen: ob mit der Clique, neuen Kommilitonen, generationsübergreifend mit der Familie, mit abenteuerlustigen Kollegen, im Verein, als Betriebs- oder Schulausflug, Firmenfeier, sowie als besonderes JGA- oder Geburtstagsevent in Münster. Frauen wie Männer, Jung wie Alt, größere oder kleinere Gruppen kommen bei diesem Freizeitevent auch bei Regen und schlechtem Wetter voll und ganz auf ihre Kosten.

Mehr zum Thema: Adventurebox Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.