Herr H war da: Stage Diving von Emma, der Ente

Herr H - Begeistert nicht nur Kinder, auch die Eltern kommen auf ihre Kosten. (Foto: cb)
Herr H – Begeistert nicht nur Kinder, auch die Eltern kommen auf ihre Kosten. (Foto: cb)

Emma, die Ente – die ewig verpennte – steht oft neben sich, wie der schiefe Turm von Pisa. Wer Herrn H kennt, kennt auch diese Textzeile. Herr H, auch bekannt als Simon Horn, schreibt, komponiert und singt Kinderlieder. So auch auf der Bühne 1 beim Hafenfest. Nach dem Konzert und nach einer ausgiebigen Autogramm-Stunde mit zahlreichen kleinen Fans, durften wir kurz mit dem Liedermacher sprechen.

*****

Was eine Show! Du hast die Menge ja kräftig aufgemischt… 

Danke dir, das macht auch mega Spaß. Ich freue mich, dass ich hier auf dem Hafenfest in Münster bin. Ich habe auch voll mitgefiebert mit dem Wetter und wie Du siehst. Es ist grandios! 

Ist das Dein erstes Hafenfest?

Nein! Ich war im letzten Jahr schon hier, aber ich bin aufgestiegen! Im letzten Jahr noch am Live Spot, durfte ich in diesem Jahr die Bühne 1 rocken. Und es war klasse. Ich habe sogar kleine Fans getroffen, die bereits im letzten Jahr auch vor der Bühne standen. 

Warst Du aufgeregt? 

Oh ja! Große Bühne und ich habe erst das zweite Mal hier in Münster gespielt. 

Herr H durfte sich von unserer Redakteurin Thekla ausfragen lassen. (Foto: cb)
Herr H durfte sich von unserer Redakteurin Thekla ausfragen lassen. (Foto: cb)

Du bist also kein Münsteraner?

Nein. Ich komme ursprünglich aus Lippstadt und habe die Herr H-Zentrale – die große Chaos-Zentrale in Köln, wo ich seit vier Jahren lebe. Von dort aus starte ich zu über 200 Auftritten im Jahr. Aber ich habe zu Münster eine Kindheits-Verbindung. Zusammen mit meinen Eltern bin ich regelmäßig in den Allwetter Zoo gefahren. Und irgendwie bin ich ja auch nun einer kleiner Zoo-Direktor.

Ach, deine Inspirationen zu Emma, Pinguin und Co. stammen aus unserem Zoo?

Ja (lacht), das kann man so sagen! Ich bin auf jeden Fall immer gern dort und war auch letztens erst mit meiner Nicht dort. 

Hat Herr H. denn auch schon eigene Kinder?

Nein (schmuzelt)! Aber ich habe zwei große Wünsche, bis ich im Schaukelstuhl sitze – Papa werden und eine goldene Schaltplatte. 

Was ist denn von den beiden Sachen greifbarer?

Ich arbeite hart an beidem – beides ist greifbar! (lacht)

Kannst Du denn das Hafenfest auch als Simon genießen oder erlebst du es ausschließlich als Herr H.?

In diesem Jahr nur als Herr H. von der Bühne aus. Ich habe das Luxus-Problem der großen Tour und die lässt ausgiebige Hafenfest-Besuche nicht zu. Aber ich kenne es auch als Simon und ich finde die Stimmung echt immer grandios. 

Wenn du unterwegs bist, hast du kleine Begleiter im Gepäck. Was sind das für Charaktere?

Persönlichkeiten, wie Du und ich – mit ihnen erzähle ich meine Geschichte. Wenn Du dir zum Beispiel Emma, die Ente – die ewig verpennte, anschaust. Sie kommt zu spät, steht neben sich, aber man kann ihr nicht böse sein. Wer kennt solche Freunde nicht? Und Tiere sind für Kinder immer greifbar. 

Emma, die auch Stage Diving macht … 

Richtig! (lacht) Wenn sie wach ist. Ich würde es am liebsten selbst machen, aber ich habe eingesehen, dass ich für mein Publikum etwas zu schwer bin. 

Herr H und Ente Emma beim Stagediven. (Foto: cb)
Herr H und Ente Emma beim Stagediven. (Foto: cb)

Beschreib deine Musik mal kurz.

Kurz – ich mache neue deutsche Kinderlieder. Klingt vielleicht ein wenig nach Neuer Deutscher Welle, aber meine Musik ist tanzbar, lädt zum Mitsingen ein uns soll einfach Spaß machen. 

Definitiv! Kommst Du im nächsten Jahr wieder?

Ja klar! Und dann mit neuen Songs. Ich arbeite momentan an meinem vierten Album und das bringe ich nächstes Jahr sehr gern mit! 

Ich denke, Münster´s Kinder werden sich freuen! Was machst du morgen? 

Morgen? Ehrlich gesagt nichts. Das wird mein erster freier Sonntag nach langer Zeit. Vielleicht schlendere ich dann doch noch einmal über das Hafenfest. Nächste Woche geht es dann nach Magdeburg, Berlin und wieder zurück nach NRW. 

Dann bestell der Domstadt schöne Grüße von der Domstadt und viel Erfolg!

Danke dir! 

Thekla Kerzel

Thekla Kerzel

(tk) - Redakteurin bei ALLES MÜNSTER
Thekla Kerzel ist ein Schreiberling aus Leidenschaft und liebt das Fotografieren. In Berichten über Konzerte, Mode oder das Stadtleben beschreibt Thekla ihre Liebe zu Münster.

tk@allesmuenster.de
Thekla Kerzel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.