Gelungene Premiere für “Münster mittendrin”

Lesezeit: 2 Minuten.
(v.l.:) Die Organisatoren Marvin Lindenberg und Marcus Geßler ziehen mit Fritz Schmücker von Münster Marketing eine erste Bilanz. (Foto: th)
(v.l.:) Die Organisatoren Marvin Lindenberg und Marcus Geßler ziehen mit Fritz Schmücker von Münster Marketing eine erste Bilanz. (Foto: th)

“Ich bin glücklich und zufrieden”, sagt Marvin Lindenberg, Organisator von “Münster mittendrin” am Mittag bei einer ersten Bilanz. Dort sind sich alle Beteiligten einig: Das war eine gelungene Premiere für Münsters neues Stadtfest.

Bei den Organisatoren sind bereits die ersten Mails getroffen. Nicht etwa mit Beschwerden oder scharfer Kritik – nein: Sie sind voll des Lobes über den bisherigen Verlauf von “Münster mittendrin”. “Die Besucher nehmen das neue Konzept gut an”, freut sich Fritz Schmücker von Münster Marketing, “eine Bestätigung dafür, dass wir bei der Vergabe der Konzession das richtige Näschen hatten.” Nicht zuletzt habe das Know-How und die Erfahrung der durchführenden Münsteraner Gastronomen sowie deren Kontakte und Netzwerke zum Erfolg beigetragen. Marcus Geßler, Mit-Organisator des Stadtfestes und Betreiber von mehreren Gastro-Betrieben, hatte im Vorfeld großen Respekt vor einer Veranstaltung in dieser Größenordnung. Umso mehr freut auch er sich über das positive Feedback.

Gabriele Grollmann vom städtischen Ordnungsamt lobte das erstellte Sicherheitskonzept als richtungsweisend für künftige Veranstaltungen auf dem Domplatz bei ähnlichem Besucherzulauf. Bei der Platzvergabe für die Stände und der Standorte der 10 Erlebnisinseln und Bühnen in der Innenstadt habe man großen Wert darauf gelegt, Freiflächen zu belassen um das Geschehen zu entzerren. “Bislang mussten rund 50 Besucher vom Rettungsdienst versorgt werden”, berichtet Ingo Schild, Einsatzleiter des Arbeiter-Samariter-Bundes. Für einen Event dieser Größe sei dies ein “absolut normales Geschäft”, für Feuerwehr und Polizei gab es bis dato keine nennenswerten Einsätze.

Auf dem Domplatz verfolgten nach Schätzungen von Marvin Lindenberg am Freitag rund 5000 und am Samstag 9000 Zuschauer die Konzerte von Lena, Wingenfelder und Kool & the Gang. Heute Abend wird der Singer / Songwriter Johannes Oerding das Stadtfest auf dem Domplatz beenden.

Auch 2016 und 2017 wird es "Münster mittendrin" geben: Für die Stadtfeste ist immer das zweite Wochenende im Juli anvisiert. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.