Manche Menschen haben “All the Lack”

Lesezeit: 1 Minute.
Talkschau-Gäste bei Frau Möllenbaum (2.v.r.): Dr. Monika Kopplin, Lo Graf von Blickensdorf, Leon Windscheid. (Foto: Marius Münster)
Talkschau-Gäste bei Frau Möllenbaum (2.v.r.): Dr. Monika Kopplin, Lo Graf von Blickensdorf, Leon Windscheid. (Foto: Marius Münster)

Auch während ihrer 4. Talkschau in den einladenden Räumlichkeiten des Boulevard Münster Theaters in der Königspassage präsentierte sich die “Rheinische Frohnatur” Frau Möllenbaum als ebenso charmante wie humorvolle Gastgeberin für drei ganz besonders gesprächsfreudige Gäste.

Dr. Monika Kopplin, die Direktorin des Lackmuseum, erzählte von ihrer Zeit in Japan, wo sie ihre Vorliebe zur Lackkunst kultivierte. Von dem gebürtigen Münsteraner und “Selfmadeadeligen” Lo Graf von Blickensdorf, der extra aus Berlin angereist war, erfuhr man nicht nur seinen skurrilen Weg vom Kunstmaler und Grafiker zum Grafen, sondern auch, dass nach seinem erfolgreichen Buch “Werden Sie doch einfach Graf” bald sein zweites Buch “Abnehmen mit Torte” als e-Book erscheinen wird.

Seinen langen Weg vom Kandidaten-Anwärter bei “Wer wird Millioniär” bis auf den Stuhl bei Günther Jauch beschrieb souverän und eloquent der studierte Wirtschaftsphilosoph und umtriebige Veranstaltungsexperte Leon Windscheid. Der inzwischen stolze Besitzer der “MS Günther”, die er sich von seinem Millionengewinn bei der RTL-Quizshow gekauft hatte, und die seit dem 1.Mai als Partyschiff erfolgreich auf dem Dortmund-Ems-Kanal schippert, hatte zudem einige außergwöhnliche Geschichten parat. Einen Sonderapplaus erhielt der jüngste Gast, der jemals bei Elfriede Möllenbaum in der ‘Schau’ war, als er engagiert für die Flüchtlings-Hilfe plädierte. Seit kurzem hat Leon Windscheid einen jungen Syrer als Praktikanten für sein Boot engagiert und er forderte Unternehmer auf, seinem Beispiel zu folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.