Fotostrecke: Demo gegen „Pax Europa“ (07.10.22)

Nur wenige waren gestern zum Stubengassenplatz gekommen, um „Aufklärung über den Politischen Islam“ von Michael Stürzenberger und seiner Gruppe „Pax Europa“ zu erhalten. Viel mehr kamen zur Gegendemo des Integrationsrats der Stadt Münster und des Bündnisses „Kein Meter den Nazis“, um zu zeigen, dass sie sich durch den gewaltsamen Tod von Malte C. nicht für rassistische Zwecke instrumentalisieren lassen.

Hinter der Polizei-Absperrung machte Münsters bunte, antifaschischtische Allianz der rechten Gruppierung „Pax Europa“ lautstark das Leben schwer. Stürzenberger sagte, dass er es bislang nur in einer einzigen Stadt erlebt hätte, dass man ihn so angegangen sei – leider erwähnte er nicht, welche das war. Er rief die Polizei mehrfach dazu auf, die Störenfriede abzuführen, was von ihr jedoch ignoriert wurde. Zwei Muslima standen dicht bei den Akteuren von „Pax Europa“ und ergriffen mutig das Wort, um zu erklären, dass der Islam nicht das sei, was Stürzenberger an die Wand malt.

Wir zeigen hier Bilder von beiden Demonstrationen:

3 Kommentare

  1. Am besten wäre es, wenn niemand den NPD – Fanatikern zuhört und enn sich eine Gegen-Demo erübrigt. Den Neo-Nazis sollte man keine Aufmerksamkeit schenken!!

    1. Da sieht man: Auch ein Professor muß nicht immer Ahnung haben und kann dummes Zeug reden. Herr Stürzenberger ist gar kein NPDler und auch kein Rechter oder Neonazi – er klärt über die bevorstehende Islamisierung Deutschlands durch den politischen Islam auf. Wer das nicht versteht soll´s einfach lassen.

      1. Herr Stürzenberger marschiert auf Demos Seite an Seite mit Pegida-Leuten, „freien Kameradschaften“, NPD-lern und anderen Neonazis. Er mag das Parteibuch nicht besitzen, aber dieses Verhalten ebenso wie seine Vorstrafen oder auch die Beobachtung durch den bayrischen Verfassungsschutz machen deutlich, wes Geistes Kind er ist. Einem habilitierten Religionswissenschaftler zu unterstellen, dummes Zeug zu reden, spricht auch nicht unbedingt für Sachkenntnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert