Felix Lobrecht – „kenn ick.“

Lesezeit: 1 Minute.
Felix Lobrecht. (Foto: Daniel Seiffert)
Felix Lobrecht. (Foto: Daniel Seiffert)

Felix Lobrecht ist lustig. Außerdem schreibt er Bücher. Mit diesen zwei Sätzen stellt sich der junge Comedian auf seiner Homepage vor. Im Februar wird er in der Aula am Aasee zeigen, wie lustig Felix Lobrecht  wirklich ist und lädt Münster dazu ein.

„…wenn ick hier unterrichten müsste, würd ick ooch Korn ohne Flakes frühstücken…“ Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Neukölln zurück. Er hat trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und der Trostlosigkeit ihn umgebender Hochhausschluchten seinen Humor nie verloren. Über Umwege hat er es sogar noch an die Uni geschafft. Egal, wie widersprüchlich das klingt, es stimmt. Seine wortgewitzen, trockenen und brachial komischen Gags sind sein Markenzeichen. Und seiner rotzigen Berliner Art erzählt er davon.

„Felix ist nicht der Schnellste… Aber einer der Lustigsten.“ – Dieter Nuhr

Felix Lobrecht spielt keine Rolle, hat keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts. Sein erstes Stand-up Soloprogramm ‚kenn ick.‘ läuft seit Februar 2016, die Tickets hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden. Also: kommta hin, könnta zukieken!

Wann? Sonntag, 25. Februar 2018, um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
Wo? Aula am Aasee, Scharnhornstraße 100, 48149 Münster
Wieviel? Tickets gibts ab 25,50 € hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.