Ein Mann, ein Hocker – Markus Krebs live in Kinderhaus

Lesezeit: 1 Minute
Neues vom Hocker-Rocker: Markus Krebs ist auf "Permanent Panne"-Tour. (Foto: cabe)
Neues vom Hocker-Rocker: Markus Krebs ist auf “Permanent Panne”-Tour. (Foto: cabe)

Aufwändige Bühnenbilder, technisch ausgefeilte Requisiten und durcharrangierte Lightshows werden überbewertet, sagt sich Markus Krebs, ihm genügen Stehtisch und Barhocker, woher wohl auch sein Beiname, der Hocker-Rocker  rührt. Am vergangenen Sonntag rockte der Duisburger im gutbesuchten Bürgerzentrum in Kinderhaus mit seinem neuen Programm “Permanent Panne”, und das nicht zu knapp.

Es ging sofort zur Sache, schnörkellos geradeaus und auf den Punkt. Hier wurde ein Gagfeuerwerk abgebrannt, bei dem das bloße Mitzählen bereits eine Herausforderung darstellte. Gutbürgerlicher Kneipenhumor im Stil von Altmeister Fips Asmussen, bei dem es bisweilen auch schon einmal in Richtung Gürtellinie ging, erfreulicherweise jedoch ohne dass diese permanent unterschritten wurde. Zur Pause wurde das Publikum zur aktiven Mitarbeit angehalten: Es galt, die persönlichen Lieblingswitze auf bereit liegende Vordrucke zu schreiben.

(Foto: cabe)
(Foto: cabe)

Eine Auswahl hiervon wurde von Markus Krebs im zweiten Teil der Show vorgetragen und gemäß der Applaus-Intensität bewertet. Die Gewinnerin, extra aus dem Ruhrgebiet angereist, bekam auf der Bühne eine handsignierte DVD überreicht. Wie gewohnt war auch diesmal einen Support-Act dabei, der die Eröffnung der zweiten Hälfte bestritt: Michael Schönen, Comedian aus Leverkusen, der den “Mann hinter dem Bauch”  bereits auf der Hocker-Rocker-Tour mit bemerkenswertem Wortwitz unterstützte und von dem man sicher auch noch großes erwarten darf. Leider hatte der Veranstalter den Durst des Publikums unterschätzt, denn in der Pause waren Bier und einige Softdrinks bereits vergriffen.

Arne Lange

(al) - Redakteur bei ALLES MÜNSTER
Kulturelle Dauerleihgabe der Freien (frohen?) und Hansestadt Hamburg an das Bundesland NRW seit 2001, vermutlich der einzige Einwohner ohne eigenes Fahrrad ...

al@allesmuenster.de
Arne Lange

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.