Die MS Günther ist gekauft!

Lesezeit: 2 Minuten.
Leon Windscheid (li.) und Oliver Trepper haben endlich ihre "MS Günther" gefunden. (Foto: MS Günther)
Leon Windscheid (li.) und Oliver Trepper haben endlich ihre “MS Günther” gefunden. (Foto: MS Günther)

Leon Windscheid hat bei Günther Jauch die Million gewonnen. Nun macht er seinen Millionentraum wahr und hat in Holland seine „MS Günther“ gefunden und gekauft. Im September wird die große Schiffstaufe gefeiert.

In den letzten Monaten war Leon Windscheid gemeinsam mit seinem Partner Oliver Trepper viel unterwegs und auf der Suche nach seiner künftigen „MS Günther“. So wird das Partyschiff heißen, das Windscheid von seinem Millionengewinn aus dem letzten Dezember kaufen wollte.  „Es gibt kaum Schiffe zum Verkauf und wir mussten viel reisen”, erklärt der 27-jährige Psychologe, “aber aufgeben ist nicht meine Art“. In Holland wurde er dann aber fündig: „Als wir in den kleinen Hafen am Ijsselmeer kamen und das Schiff sahen, war es Liebe auf den ersten Blick“ schwärmt der Käpt’n in spe. Inzwischen ist der Notarvertrag unterschrieben und das Schiff gehört den beiden Freunden.

Noch liegt die MS Günther in einer Werft in Holland und Leon Windscheid und sein Partner bauen es mit Hochdruck um, bevor sie mit der „MS Günther“ nach Münster zum endgültigen Liegeplatz gondeln. „Günther Jauch hatte mir geraten, dass Schiff zu kaufen, bevor die Sendungen ausgestrahlt würden. Das hat zeitlich nicht geklappt. Nun war meine Strategie, im Ausland zu suchen, wo niemand von meiner Million weiß.“ Mit seinem kleinen Trick war Leon Windscheid erfolgreich. Kein Wunder – schon bei „Wer wird Millionär“ konnte der Münsteraner unter Beweis stellen, wie viel man mit psychologischen Kniffen erreichen kann.

Bereits zum Tanz in den Mai soll die "MS Günther" mit Leon Windscheid (re.) und Oliver Trepper auslaufen. (Foto: MS Günther)
Bereits zum Tanz in den Mai soll die “MS Günther” mit Leon Windscheid (re.) und Oliver Trepper auslaufen. (Foto: MS Günther)

Sein neues Schätzchen ist anno 1910, fast 30m lang und hat Platz für 150 Mann. „Wenn wir fertig sind, wird die ‘MS Günther’ weiß strahlen, die Bullaugen werden glänzen und am Heck hissen wir zu Ehren von Günther Jauch eine Piratenflagge“, verspricht Windscheid. “Leinen los” heißt es für das Partyschiff bereits zum Tanz in den Mai und bei den Jungunternehmern sind bereits Buchungen für 2018 eingegangen, außerdem soll es Weinseminare sowie diverse Kulturprogramme und Partys geben.

Die offizielle Taufe ist für September in Münster geplant, dann soll auch Günther Jauch höchstpersönlich kommen. „Wenn Sie den Kahn Günther nennen, komme ich mit ’ner Flasche Faber Krönung vorbei“, hatte Jauch in der Sendung angekündigt. „Wir haben uns nach der Sendung noch mehrmals gesehen und stehen darüber per Mail in Kontakt. Günther Jauch hat mir versprochen zur Taufe zu kommen“, so Windscheid.

Claas Borchers
Social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.