Digga Ahnma: 100% Advanced Chemistry

Die Beginner rocken die Halle Münsterland. (Foto: sg)
Die Beginner rocken die Halle Münsterland. (Foto: sg)

Mit ihrer „Advanced Chemistry“ Tour setzen die Beginner nicht nur neue Maßstäbe, was ausverkaufte Hallen und Top-Charts-Platzierungen angeht. Sie huldigen auch ihre Idole Torch und Toni L., die eigentlich der Grund für den Ausnahmezustand in und vor der Halle Münsterland am Sonntag gewesen sind.

Spulen wir nochmal kurz knapp 20 Jahre zurück… Jan Phillip Eißfeld (Jan Delay aka. Eizi Eiz), Dennis Lisk (Denyo) und Guido Weiß (DJ Mad) gelang 1998 mit dem Album „Bambule“ der kommerzielle Durchbruch in der deutschen Hip-Hop Musikszene. Durch die Single-Auskopplung und den absoluten Mega-Hit „Füchse“ wurde damals auch Rapper Samy Deluxe erst so richtig bekannt, der bei diesem Track mitwirkte. Neben „Füchse“ waren auf dem Album aber auch noch Songs, wie „Rock On“, „Hammerhart“ und „Liebeslied“ vertreten, die das Album über 250.000 Mal verkaufen ließen und so den Gold-Status verliehen. Zu der damaligen Zeit waren allerdings Rapper, wie Torch und Toni L. mit ihrem 1995 veröffentlichtem Album „Advanced Chemistry“ der Shit schlechthin und hatten bereits damals Kultstatus erlangt.

"Was geht Müüüüüüüüüüünster", Jan Delay sorgt für Stimmung unter den Fans. (Foto: sg)
„Was geht Müüüüüüüüüüünster“, Jan Delay sorgt für Stimmung unter den Fans. (Foto: sg)

Die „Absoluten Beginner“, wie sich die drei Künstler damals noch nannten, hatten zwar ihren ganz eigenen Style, unbeeinflusst durch Torch und Toni L. blieben sie allerdings nicht. Und genau dadurch kam es nicht nur zum Namen des neuen Beginner Albums „Advanced Chemistry“, das letztes Jahr erschien und sofort Platin-Status erlangte. Es war auch der Grund, der 6500 Münsteraner glücklich machte. Denn in der ausverkauften Halle Münsterland, in der die Beginner ihr Zusatzkonzert zur ausverkauften Tour gaben, hatten sie für ihre Fans neben Afrob als Support ein ganz besonderes Schmankerl auf Tasche. Torch stand nicht nur – was den meisten gar nicht aufgefallen ist – vor und nach der Show am Merch-Stand, sondern rappte plötzlich seine Zeilen aus „Wir waren mal Stars“ und „Fremd im eigenen Land“, vom Hip-Hop-Kollektiv „Advanced Chemistry“. Als dann auch noch Toni L. die Bühne betrat, herrschte absoluter Ausnahmezustand unter den Hip-Hop-begeisterten Fans in der Halle Münsterland.

Neben der genialen visuellen Show, die die Beginner unter anderem mit ihrer mitgebrachten Bühne lieferten, bescherten die drei Künstler und deren zwei Sängerinnen ihren Fans einen totalen Ohrenschmaus. Beats und fette Bässe ließen die Herzen der Gäste zum Takt passend schlagen. Die Beginner wissen, wie man ordentlich Party macht, für Stimmung sorgt und das Generationen-Publikum begeistert. Das haben sie bewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.