125 neue Bäume für Münsters Spielplätze

(Foto: CC0)

Die “Allianz Umweltstiftung” spendet 125 große Bäume, die als Schattenspender und Wissensbäume an öffentlichen Spielplätzen in Münster gepflanzt werden sollen. Denn das bürgerschaftliche Engagement im Rahmen der städtischen Kampagne “Münster bekennt Farbe”, das städtische Baumkataster, der Schnullerbaum und auch der “Weg der Jahresbäume” am Aasee machen es deutlich: Der gemeinsame Einsatz der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger für mehr Grün hat in Münster Tradition, ist vielfältig und nachhaltig. 

Das städtische Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit prüft zurzeit, welche Standorte für die Bäume in Frage kommen. Außerdem werden Informationstafeln entwickelt, die die Bedeutung der Bäume für eine lebenswerte Stadt veranschaulichen und interessantes Wissen vermitteln. Ziel ist es, vor allem Kinder und ihre Eltern für das Thema “Bäume in der Stadt” zu sensibilisieren. Grundlage für die Zusammenarbeit von Stadt und Stiftung ist das Konzept “Grüner Faden – Schattenspender und Wissensbäume für Münster”, das vom Grünflächenamt entwickelt wurde. “Besonders die Verbindung der Baumpflanzung mit pädagogischen Elementen hat uns überzeugt”, sagt Dr. Lutz Spandau, Vorstand der “Allianz Umweltstiftung”.

“Stadtbäume spenden Schatten, reinigen die Luft und sind eine Wohltat für die Menschen”, freut sich Matthias Peck, Beigeordneter für Nachhaltigkeit, über die Unterstützung von der Stiftung. “Die neuen Bäume werden unser Stadtklima positiv beeinflussen.”

Die "Allianz Umweltstiftung" finanziert mit ihrer Stadtbaumkampagne in zehn ausgewählten Städten jeweils 125 Großbäume im Wert von 125 000 Euro. Die Kampagne startete 2015 in München und Berlin und wurde 2016 in Düsseldorf und Karlsruhe fortgesetzt. 2017 wurden Essen und Leipzig ausgewählt, für 2018 erhielten Münster und Magdeburg den Zuschlag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.