Wilsberg dreht zwei neue Folgen

In der neuen Episode "Müll ist immer" ermittelt Ekki Talkötter (Oliver Korittke, re.) undercover gemeinsam mit Georg Wilsberg (Leonard Lansink). (Foto: ZDF / Thomas Kost)
In der neuen Episode “Müll ist immer” ermittelt Ekki Talkötter (Oliver Korittke, re.) undercover gemeinsam mit Georg Wilsberg (Leonard Lansink). (Foto: ZDF / Thomas Kost)

Bei seinen beiden neuen Fällen, die jetzt gedreht werden, hat es Privatdetektiv Georg Wilsberg mit der Müll-Mafia und mit kriminellen Bankgeschäften zu tun. In der ZDF-Serie steht Leonard Lansink in der Titelrolle mit seinem Stammteam Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek und Roland Jankowsky in Münster und Köln vor der Kamera.

In “Müll ist immer” wird ein Müllmann tot in einer Mülltonne gefunden. Die Ermittlungen führen zu seinem Arbeitgeber, der Entsorgungsfirma “Mynstermyll”. Dort trifft Ermittler Wilsberg zu seiner Überraschung auf Alex (Ina Paule Klink), die neue Pressesprecherin der Firma. Ekki (Oliver Korittke) schleust sich undercover in die Firma ein – als Müllmann. Overbeck (Roland Jankowsky) glaubt eine große Verschwörung und vermutet die Müll-Mafia hinter alldem.

In der Episode “Mörderische Rendite” geht es um Wilsbergs Freund Paul Dietze, dessen Ruhestand mit einer bösen Überraschung beginnt: Seine Altersvorsorge, die er sich von seinem Vermögensberater Uli Pape hatte aufschwatzen lassen, ist der pure Reinfall: das mühsam Ersparte ist weg. Wilsberg, der selbst noch keinen Cent zurückgelegt hat, kann diese Ungerechtigkeit nicht einfach so auf sich beruhen lassen. Er sucht Uli Pape auf und merkt schnell: Dieser Mann lügt und betrügt. Als wenig später der Bankfilialleiter Michael Wolff erschossen wird und sich eine Verbindung zu Pape abzeichnet, bekommt der Fall eine viel größere Dimension.

Die Dreharbeiten für die beiden Episoden dauern voraussichtlich bis 8. Dezember 2017, die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.