Weltnichtrauchertag: Tipps zum Abgewöhnen Experten des Lungenkrebszentrums am Clemenshospital informieren am 31. Mai / Raucher haben erhöhtes Risiko für schweren Verlauf von Covid-19

Lesezeit: 2 Minuten.
Die Ansprechpartner der Telefonaktion des Clemenshospitals zum Weltnichtrauchertag, obere Reihe (v.l.): Christina Kytea, PD Dr. Jan Groetzner und Dr. Andreas Gröschel. Untere Reihe (v.l.): Volker Kuhlhüser, Marie-Theres Hubbeling und Holger Schulz. (Fotos: Clemenshospital Münster)

Am kommenden Montag, 31. Mai, ist der Weltnichtrauchertag. Aus diesem Anlass informieren dann Experten des Lungenkrebszentrums Münster in einer Telefonaktion über die Gefahren des Rauchens und die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten bei der Entwöhnung vom Glimmstängel.

Eine Studie der University of California (USA) weist darauf hin, dass Raucher ein erhöhtes Risiko haben, an einem schweren Verlauf von Covid-19 zu erkranken. Ein weiterer guter Grund, die Kippen wegzuwerfen, um im Fall einer Erkrankung die Lungen nicht zusätzlich zu belasten. Leider siegen bei vielen Rauchern weiterhin der innere Schweinehund und der verlockende Griff zur Zigarette.

Selbst wenn der feste Wunsch gefasst wurde, dem Rauchen ade zu sagen, fehlt oft die richtige Herangehensweise, um dauerhaft der Sucht zu entkommen. Ob E-Zigaretten, Nikotinpflaster oder andere Nikotinersatzpräparate zum Erfolg führen, ist sehr stark von der Motivation des Betroffenen abhängig, wie Dr. Andreas Gröschel, Chefarzt der Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin des Clemenshospitals betont: „Es ist wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu finden. Wir beobachten zum Beispiel oft, dass Menschen vor einer Operation mit dem Rauchen aufhören. Oder wenn Begleiterscheinungen wie eine Schädigung der Herzkranzgefäße eintritt. Besser ist es natürlich, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen und hier sind intensive Gespräche über die Folgen des Rauchens sehr wichtig!“

Gesprächspartner aus den Bereichen Lungenheilkunde, Bronchialheilkunde und Thoraxchirurgie des Clemenshospitals sowie zweier münsterischer Rauchentwöhnungspraxen stehen am Montag, 31. Mai 2021 von 15 bis 17 Uhr unter Telefon (0251) 976-2381 bereit, um die Fragen der Anruferinnen und Anrufer zu beantworten.

Mehr über das Lungenkrebszentrum Münster unter www.clemenshospital.de/leistungen/zentren/lungenkrebszentrum. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.