Verkehrswacht dankt den Schülerlotsen

Lesezeit: 1 Minute
Am Gymnasium St. Mauritz wurden jetzt, zu Beginn der dunklen Jahreszeit, die veralteten Signalkellen der Schülerlotsen durch die Verkehrswacht Münster ausgetauscht. Allein an dieser Schule betreuen 20 Schülerlotsen eine Straßenquerung in Handorf und eine an der Dyckburgstraße. (Foto: Verkehrswacht Münster)
Am Gymnasium St. Mauritz wurden jetzt, zu Beginn der dunklen Jahreszeit, die veralteten Signalkellen der Schülerlotsen durch die Verkehrswacht Münster ausgetauscht. Allein an dieser Schule betreuen 20 Schülerlotsen eine Straßenquerung in Handorf und eine an der Dyckburgstraße. (Foto: Verkehrswacht Münster)

Die Sommerferien liegen schon wieder einige Wochen zurück und inzwischen haben sich Autofahrer wieder daran gewöhnt, tagsüber auf den Straßen Schülerinnen und Schülern zu begegnen. Diese sind auf ihrem Weg zur Schule oder auf dem Nachhauseweg.

An gefährlichen Übergängen helfen Tag für Tag Eltern und Schülerlotsen, dass insbesondere Grundschüler sicher über die Straße gelangen. „Vor Schulbeginn und nach Beendigung des Schulunterrichts bewahren diese Verkehrshelfer ihre Schützlinge vor Unfallgefahren“, macht Christoph Becker, Geschäftsführer der Verkehrswacht Münster, deutlich.

Die Verkehrswacht Münster unterstützt deren Einsatz, indem sie den Verkehrshelfern die notwendige Ausstattung zur Verfügung stellt. Dazu gehören ein neongelber Überwurf mit Aufschrift Verkehrshelfer, eine Schirmmütze und eine Signalkelle. Vor ihrem ersten Einsatz werden Verkehrshelfer durch Verkehrssicherheitsberater der Polizei in ihre Aufgabe eingewiesen.

„Den Verkehrshelfern gebührt Anerkennung, aber auch besondere Beachtung ihrer Präsenz auf der Straße“, unterstreicht Christoph Becker ihre Arbeit. „Sie setzen sich nicht nur für die Jüngsten ein, sondern tun dies in aller Regel sogar ehrenamtlich. Das ist soziales Engagement pur!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.