„VENUES“ spielen beim „Up the iFANs“ Festival Kostenloses Konzert im Skaters Palace / Weiteres Ticketkontingent freigeschaltet

"VENUES“ spielen beim "Up the iFANS" Festival im Skaters Palace. (Foto: Venera Red)
„VENUES“ spielen beim „Up the iFANS“ Festival im Skaters Palace. (Foto: Venera Red)

Mit einem kostenlosen Festival wollen die Veranstalter des „Up the iFANs“ Festival der von der Pandemie schwer getroffenen Eventbranche wieder auf die Beine helfen. Neben der Metalcore-Band „Rising Insane“ aus Bremen wird auch die Stuttgarter Band „VENUES“ im Skaters Palace auf der Bühne stehen.

„Wir lassen uns nicht unterkriegen und wollen unseren Beitrag, mit Unterstützung unserer Sponsoren, für einen Aufschwung leisten“, erklärt Konzertveranstalter Markus Schulte („iFAN“ Festival). „Wir verzichten zugunsten der Fans auf die kompletten Ticketeinnahmen.“ Anfang Juni bestätigten „Rising Insane“ ihre Teilnahme am Festival. Wie die Organisatoren jetzt mitteilten, wird auch die Band „VENUES“ auftreten.

Ausgerechnet aus ihrer allergrößten Krise gehen VENUES gestärkt hervor. Der Ausstieg von Sängerin Chrisi „Nyves“ Krithinidou 2019 mitten in der Tourphase zum Debütalbum „Aspire“ (2018) traf Stuttgarts Modern-Metal-Aushängeschild denkbar schwer. Weil niemand den Glauben an diese Band aufgeben wollte, diese Band, die nach Jahren des Findens und Wachsens erstmals ihr Potenzial durchschimmern ließ, machte man weiter, suchte – und fand Ersatz am wohl unwahrscheinlichsten Ort, den man sich vorstellen kann: bei einem Steel-Panther-Konzert.

„VENUES“-Gitarrist Constantin Ranis ist anwesend, als plötzlich eine junge Frau namens Lela Gruber auf die Bühne steigt und eine Nummer mit den Schwerenötern singt. Er zeichnet den Auftritt begeistert auf, die beiden treffen sich nach der Show. „Eigentlich habe ich ihm nur meine Nummer gegeben, damit er mir das Video von meinem Auftritt schicken kann“, erinnert sich Lela an eine Begegnung mit Folgen. Das Video bekam sie – und ganz nebenbei wurde sie Sängerin bei einer von Deutschlands größten Modern-Metal-Hoffnungen. „Das war schon reichlich abgefahren“, lacht sie. Heute ist die junge Sängerin nicht mehr wegzudenken.

Zwei Wochen verbrachte die Combo im August 2020 gemeinsam im Studio, ein seltener Lichtblick im Coronajahr und ein Findungsprozess, an dessen Ende eine gestählte Wiedergeburt des „VENUES“-Sounds steht. Dabei herausgekommen ist ein neuer Longplayer der Band. Der Titel „Solace“ („Trost“) erklärt sich da fast von selbst. Das Album erzählt von Schlachten, von dunkelsten Tagen – und wie man sich selbst wieder zurück ins Leben holt.

Mit der Bekanntgabe der Band haben die Veranstalter weitere 250 kostenlose Tickets „Up the iFANs“ Festival freigeschaltet.

UP THE iFANS | 02.04.22 | Skaters Palace | kostenlose Tickets gibt es hier

ALLES MÜNSTER präsentiert das „Up the iFans“-Festival.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.