Unsere Leserinnen und Leser haben entschieden! Die Online-Abstimmung von ALLES MÜNSTER hat einen knappen Wahlsieg von Peter Todeskino (Grüne) ergeben

Lesezeit: 2 Minuten
Peter Todeskino hat mit rund 23 Prozent der Wählerstimmen die Abstimmung gewonnen (Grafik: Bührke)
Peter Todeskino hat mit rund 23 Prozent der Wählerstimmen die Abstimmung gewonnen (Grafik: Bührke)

Unsere kleine Abstimmung darüber, wer Münsters zukünftiges Stadtoberhaupt werden soll, hat ein denkbar knappes aber historisches Ergebnis geliefert. Wenn es nach unseren Leserinnen und Lesern geht, wird Peter Todeskino als Münsters erster grüner Oberbürgermeister in den kommenden Jahren die Geschicke der Stadt lenken!

Dabei hat die Abstimmung einen überaus spannenden Verlauf genommen. Bis Freitagmorgen verlief die „Wahl“ unter unseren Leserinnen und Lesern als spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem amtierenden Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) und seinem Herausforderer von den Grünen, Peter Todeskino, die sich regelmäßig an der Spitze ablösten. Über einen langen Zeitraum waren beide Politiker sogar gleichauf und haben alle anderen Kandidaten weit hinter sich gelassen. Doch dann entdeckten die Leserinnen und Leser von ALLES MÜNSTER offenbar ihre liberale Seite und katapultierten Jörg Berens (FDP) von einem abgeschlagenen Platz 5 überraschend auf die Spitzenposition, mehrere Stunden lang war der Liberale Favorit.

Nach und nach holten Lewe und Todeskino jedoch wieder auf und überholten Berens auf der Zielgeraden. Überraschend ist auch das gute Abschneiden der Linken auf Platz vier. Wie auch immer, kein Kandidat hat in unserer kleinen Abstimmung die notwendige Mehrheit von mindestens 50 Prozent erhalten, so dass auf jeden Fall die Stichwahl am 27.09. zwischen Lewe und Todeskino notwendig werden würde, wenn es sich um die „echte“ Wahl gehandelt hätte.

Wir sind gespannt, wie die tatsächliche Wahl am morgigen Sonntag ablaufen wird und danken allen Leserinnen und Lesern für ihre Teilnahme an unserer kleinen Abstimmung. Natürlich sind wir morgen wieder ab 18 Uhr im historischen Rathaus für Euch vor Ort, um zeitnah vom Wahlgeschehen zu berichten.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Voting-Plattform QuestionStar
Michael Bührke

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.