Umgehungstraße eine Woche lang gesperrt Bis Samstag ist das Teilstück zwischen Warendorfer und Wolbecker Straße dicht

Lesezeit: 1 Minute.
Die Umgehungsstraße wird zwischen Warendorfer Straße und Wolbecker Straße für eine Woche gesperrt. (Symbolbild: Daniel Ernst / stock.adobe.com)
Die Umgehungsstraße wird zwischen Warendorfer Straße und Wolbecker Straße für eine Woche gesperrt. (Symbolbild: Daniel Ernst / stock.adobe.com)

Am Montagmorgen um 6:00 Uhr sperrt Straßen.NRW die Umgehungsstraße B51 zwischen Warendorfer Straße und Wolbecker Straße. Der Durchgangsverkehr wird über die großräumig ausgeschilderten Umleitungsstrecken umgeleitet.

Im Nahbereich wird der Verkehr in Fahrtrichtung Autobahn ab der Anschlussstelle B51/Warendorfer Straße über die Warendorfer Straße in Richtung Münster geleitet. Laut Straßen.NRW ist die Warendorfer Straße während der Sperrung in beiden Richtungen nutzbar, ebenso die Dyckburgstraße. In der Gegenrichtung Warendorf/ Telgte wird der Verkehr bereits ab dem Albersloher Weg über Wolbeck umgeleitet. Die Möglichkeit, von der Autobahn kommend an der Wolbecker Straße abzufahren, bleibt. Ebenfalls kann an der Wolbecker Straße in Richtung Autobahn auf die Umgehungsstraße aufgefahren werden.

Die Sperrung der Bundesstraße ist erforderlich, um die notwendigen Gehölzarbeiten auf der B51 zwischen Brücke Pleistermühlenweg und der Wolbecker Straße sicher durchführen zu können. Zusätzlich wird während der Sperrzeit die Brücke „Jägersteg“ in Höhe der Gaststätte „ Maikotten“ abgebrochen. Sobald die Arbeiten am Samstag (20.10.) abgeschlossen sind, wird die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.