Umfrage: Wie zufrieden sind die Münsteraner mit ihrer Stadt?

Lesezeit: 1 Minute.
(Foto: sg)
(Foto: sg)

Wie zufrieden sind die Münsteranerinnen und Münsteraner mit ihrer Stadt im bundesdeutschen Vergleich? 1000 zufällig ausgewählte Einwohner werden in den nächsten Tagen einen Anruf des Markt- und Sozialforschungsinstituts IFAK aus Taunusstein erhalten, mit der Bitte, sich an einer Telefonumfrage zur Lebensqualität in Münster zu beteiligen. Die Befragung soll am morgen beginnen.

Inhalte der Befragung sind vor allem die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit verschiedenen Infrastrukturangeboten in ihrer Stadt und die Benennung der drei wichtigsten Themen für die Entwicklung der Stadt. Das Gespräch nimmt knapp zehn Minuten in Anspruch. Die Umfrage wird in 21 deutschen Städten durchgeführt. Ziel der Studie ist es, die Lebensqualität in den Städten zu ermitteln und im deutschen Vergleich darzustellen.

Auch die Stadt Münster fragt ihre Bürgerinnen und Bürger jährlich nach der Zufriedenheit mit den Infrastrukturangeboten und bittet um eine Bewertung der Lebensbedingungen. Das übernehmen regelmäßig die Stadtforscher im Stadtplanungsamt. Die Ergebnisse der Bürgerumfragen sollen eine zielgerichtete Entwicklung der Stadt unterstützen. Die aktuelle Befragung des IFAK-Instituts macht es nun erstmals möglich, Münster im bundesdeutschen Vergleich zu sehen. Erste Ergebnisse werden voraussichtlich bereits zum Jahresende vorliegen.

Auftraggeber ist die Arbeitsgemeinschaft „Koordinierte Umfragen zur Lebensqualität“ des Verbandes deutscher Städtestatistiker, in dem die Stadt Münster vertreten ist. Befragt werden Münsteranerinnen und Münsteraner ab 15 Jahren. Die Auswahl der Befragten erfolgt zufällig, die Teilnahme ist freiwillig und alle Antworten werden dem Datenschutz entsprechend anonym ausgewertet.

Die IFAK-Projektleitung beantwortet Fragen gern unter der E-Mail Adresse: staedtebefragung2015@ifak.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.