Überfall: Polizei sucht Zeugen

Lesezeit: 1 Minute.
(Archivbild: ts)
(Archivbild: ts)

In den frühen Morgenstunden (02:25 Uhr) überfielen zwei Unbekannte einen 51-jährigen Mann auf der Friedrich-Ebert-Straße. Die Täter erbeuteten die Geldbörse mit Führerschein und einer Bankkarte. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Der Münsteraner radelte in Richtung Hammer Straße. In Höhe des Finanzamtes kam ihm das Duo entgegen. Einer von ihnen verpasste dem 51-Jährigen unvermittelt einen Kopfstoß gegen die Nase und er fiel vom Fahrrad. Die Täter zogen seine Geldbörse aus der Hosentasche und liefen in Richtung Blücherstraße davon.

Beide sind etwa 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Sie trugen Basecaps und hatten eine sportliche Boxer-Figur.

Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0.

2 Kommentare

  1. Liebe W N . Wenn ich in letzter Zeit doch recht negative Meinungen von Ihrer Zeitung W. N. vertreten habe , komme ich heute zu der Erkenntnis, dass auch die W . N . Opfer der Merkel-Asylpolitik ist. Es wird von Regierungsseite gelogen, schön gefärbt und das Deutsche Volk mit Scheinmigranten betrogen. Alles, um nach UNO und EU Plänen Deutschland und Europa durch Einschleusen von Arabern und Afrikanern zu unterwandern und zu zerstören. Wir sollten wachsam sein, wir und besonders die Presse, und nicht vor Merkel mit den teuflischen Migrationspakt den Mund halten. Das sind wir unseren Kindern und Enkel Schuldig. Wir sollten Erkennen was hier unter Merkel die Erzkommunistin läuft. Die Enterbung der Einheimischen und das verteilen ihres Geldes an Migranten. Nach dem Geld, kommt die Gewalt der Regierung . Das ist das ENDE DEUTSCHLANDS . Ich kann nur erkennen, dass das genau so gewollt ist. Eine Milliarde, angeblich zur Bekämpfung von RECHTS, ist nichts Anderes als den HEIMATWILLEN zu brechen . WENN DAS VOLK WÜSSTE WAS HIER UNTER MERKEL IN WAHRHEIT ABLÄUFT , IST SIE IN KÜRZE VERSCHWUNDEN: . DIE AUFGABE DAS VOLK DIE WAHRHEIT ZU SAGEN , IST AUFGABE DER PRESSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.