Brandstiftungen im Ostviertel Ob die Brände am Bennohaus und im Hansaviertel in einem Zusammenhang stehen, wird noch ermittelt / Polizei ist auf der Suche nach Zeugen

An der Papenburger Straße entfachten unbekannte Täter um 4:30 Uhr eine Papiermülltonne. (Foto: Polizei Münster)
An der Papenburger Straße entfachten unbekannte Täter um 4:30 Uhr eine Papiermülltonne. (Foto: Polizei Münster)

Gleich drei Brandstiftungen ereigneten sich in der letzten Nacht im Herz-Jesu-Viertel und am Hansaplatz. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen.

Gegen 3:30 Uhr setzten bislang unbekannte Täter eine Wertstoff-Mülltonne an der Emdener Straße in Brand. Nur fünf Minuten später brannte an der Bennostraße eine Holzkonstruktion „einer gemeinnützigen Einrichtung der Stadt Münster“, wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt. Gemeint ist damit das vom Arbeitskreis Ostviertel e. V. getragene Bürgerhaus Bennohaus. Die Flammen schlugen dort auf die Fassade über und verursachten einen erheblichen Gebäudeschaden.

An der Papenburger Straße entfachten unbekannte Täter um 4:30 Uhr eine Papiermülltonne. Infolgedessen gerieten zwei weitere Mülltonnen in Brand. Zudem wurde ein geparktes Fahrzeug durch die Hitzeentwicklung beschädigt. Die Frage, ob die Brände in einem Zusammenhang stehen könnten, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 bei der Polizei Münster zu melden.

Die Brandstiftung in der Bennostraße verursachte einen erheblichen Gebäudeschaden am Bennohaus. (Foto: Polizei Münster)
Die Brandstiftung in der Bennostraße verursachte einen erheblichen Gebäudeschaden am Bennohaus. (Foto: Polizei Münster)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.