Trainingsbesuch aus Norwegen beim USC Oda Lovo Steinsvag zeigt sich von den Bedingungen in Münster beeindruckt

Lesezeit: 1 Minute.
Oda Lovo Steinsvag aus Norwegen trainiert diese Woche beim USC Münster. (Foto: USC Münster)
Oda Lovo Steinsvag aus Norwegen trainiert diese Woche beim USC Münster. (Foto: USC Münster)

Der USC Münster hat in dieser Woche einen Trainingsgast: Die Norwegische Mittelblockerin Oda Lovo Steinsvag nimmt an den Übungseinheiten der Unabhängigen teil. 

Die erst 17-jährige Schülerin gilt in ihrer Heimat als großes Talent, spielt bereits in der norwegischen A-Nationalmannschaft. Das norwegische Nationalteam wird aktuell trainiert vom Niederländer Matt van Wezel. Er ist ein guter Freund von USC-Coach Teun Buijs. Auch Juliet Lohuis hat bereits unter seiner Leitung trainiert und gespielt. So kam der Kontakt zustande.

„In Norwegen gibt es keine Profiliga wie hier“, erklärt Oda Lovo Steinsvag. „Ich spiele aktuell noch in einer Schulmannschaft. Nationaltrainer Matt van Wezel kam auf die Idee, dass ich mir das ausländische Top-Niveau einmal aus der Nähe ansehen soll, um dann zu schauen, ob es für mich Sinn machen könnte, vielleicht später einmal ins Ausland zu wechseln.“ Eine Woche lang wird sie nun also zwei Mal täglich mit den Profis des USC Münster trainieren und so wertvolle Erfahrungen sammeln. „Das Niveau hier ist natürlich viel höher als bei uns“, zeigt sich das Talent von den Bedingungen in Münster beeindruckt. Ihr Traum sei es, eine Profikarriere als Volleyballerin zu starten. Und, wenn sie sich etwas wünschen dürfte, „dann würde ich mich gerne mit Norwegen für eine EM-Endrunde qualifizieren.“ Das gelang den Skandinavierinnen noch nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.