Thiel muss in den Knast Neuer Münster-Tatort „Des Teufels langer Atem“ am 16. Januar 2022 im Fernsehen

Im neuen Münster-Tatort "Des Teufels langer Atem" wird es für Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) eng. Hat er wirklich Dreck am Stecken? (Foto: WDR / Thomas Kost)
Im neuen Münster-Tatort „Des Teufels langer Atem“ wird es für Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) eng. Hat er wirklich Dreck am Stecken? (Foto: WDR / Thomas Kost)

Im neuen Münster-Tatort wird Kommissar Thiel (Axel Prahl) mit seiner beruflichen Vergangenheit konfrontiert. In einem Wald bei Münster wird sein ehemaliger Vorgesetzter bei der Hamburger Mordkommission tot aufgefunden. „Des Teufels langer Atem“ läuft am 16. Januar 2022 im ERSTEN.

Frank Thiel wacht in einem Hotelzimmer auf und kann sich an rein gar nichts erinnern und gerät unter Verdacht. Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) ist fasziniert von der Amnesie und hilft bei der Spurensuche. Kann er Thiel entlasten? Dieser hätte es dringend nötig. Die Beweislast gegen ihn ist erdrückend, sodass er ins Gefängnis kommt.

Für den 40. Fall des beliebten Ermittlerduos wurde unter anderem im Boniburger Wald, am Mittelhafen, in Steinfurt und in Rosendahl gedreht. Auch wurde Kommissar Thiel auf der Leeze in „Münster Guter Stube“, auf dem Prinzipalmarkt gesichtet. Alleine drei Drehtage waren für Aufnahmen in der Pathologie des Universitätsklinikums Münster (UKM) angesetzt.

Neben Axel Prahl und Jan Josef Liefers in den Hauptrollen werden auch Björn Meyer und ChrisTine Urspruch zu sehen sein, außerdem Kerstin Thielemann, Artus Matthiessen, Judith Goldberg und Thomas Kitsche.

(Fotos: WDR / Thomas Kost)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.