Abgedreht: Münster Tatort im Kasten 12 Drehtage im Münsterland / UKM als Kulisse / Neuer Fall „Des Teufels langer Atem“

Lesezeit: 2 Minuten.
Dreharbeiten zum für den Münster Tatort in der UKM-Pathologie (v.l.): Regisseurin Francis Meletzky, ChrisTine Urspruch (Rolle: Silke Haller), Jan Josef Liefers (Rolle: Karl-Friedrich Boerne), Judith Goldberg (Rolle: Rechtsmedizinerin Vivian Peter) und Kamerafrau Bella Halben. (Foto: WDR / Thomas Kost)
Dreharbeiten zum für den Münster Tatort in der UKM-Pathologie (v.l.): Regisseurin Francis Meletzky, ChrisTine Urspruch (Rolle: Silke Haller), Jan Josef Liefers (Rolle: Karl-Friedrich Boerne), Judith Goldberg (Rolle: Rechtsmedizinerin Vivian Peter) und Kamerafrau Bella Halben. (Foto: WDR / Thomas Kost)

Heute fällt die letzte Klappe für den 40. Münster Tatort. 12 Drehtage waren die Filmemacher für den neuen Fall „Des Teufels langer Atem“ in und um Münster unterwegs, alleine drei Tage in der UKM-Pathologie. 

Gedreht wurde für den neuen Münster Tatort unter anderem im Boniburger Wald, am Mittelhafen, in Steinfurt, in Rosendahl. Und man munkelt, dass Kommissar Thiel alias Axel Prahl auch auf der Leeze in „Münster Guter Stube“, dem Prinzipalmarkt, gesichtet wurde. Drei Drehtage waren alleine für Aufnahmen in der Pathologie des Universitätsklinikums Münster (UKM) angesetzt, wie ein Produktionssprecher mitteilte.

„Der Münster-Tatort ist sicher der kultigste Tatort und wurde schon früher mehrfach in der Pathologie am Uniklinikum Münster gedreht. Wir freuen uns alle riesig, dass wir uns für diese Folge wieder in ein Institut für Rechtsmedizin verwandeln dürfen“, sagt Prof. Dr. med. Eva Wardelmann, Direktorin des Gerhard-Domagk-Instituts für Pathologie des UKM. „Unser Archiv mit unserer Sammlung von Präparaten des menschlichen Körpers und unsere Keller- und Kühlräume bieten natürlich die richtige Kulisse. Das gesamte Tatort-Team ist klasse und auch in Zukunft jederzeit wieder herzlich willkommen.“

Zum Inhalt des Films wollen wir nicht zu viel verraten – doch in der neuen Folge wird Kommissar Thiel mit seiner beruflichen Vergangenheit konfrontiert. In einem Wald bei Münster wird sein alter Chef der Hamburger Mordkommission ermordet aufgefunden. Thiel wacht auf und kann sich an nichts erinnern. Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) ist fasziniert von Thiels Amnesie und unterstützt bei der Spurensuche.

Der Sendetermin ist für die erste Jahreshälfte 2022 eingeplant.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.