Studienabschluss nach Feierabend Bachelorstudierende am Hansa-Berufskolleg verabschiedet

Lesezeit: 2 Minuten.
Hansa-Berufskolleg: Verabschiedung der Bachelorstudierenden der Studiengruppe WF16F. (Foto HBK-LV)
Hansa-Berufskolleg: Verabschiedung der Bachelorstudierenden der Studiengruppe WF16F. (Foto HBK-LV)

Das verdient Respekt: Diese Absolventinnen und Absolventen sind alle berufstätig und haben das Studium der Betriebswirtschaft im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung am Hansa-Berufskolleg nach Feierabend geschafft. Anlässlich ihrer Verabschiedung verlieh Prof. Dr. Christian von der Heyden von der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) und Leiter des Instituts für Fernstudium (IfF) zusammen mit Peter Koop, Leiter des Studienzentrums der FHM am Hansa-Berufskolleg die Bachelor-Urkunden.

Mit der Urkunde in Händen haben acht Studierende, die zuvor bereits die Prüfung zur „Staatlich geprüften Betriebswirtin“ oder zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“ erfolgreich am Hansa-Berufskolleg abgelegt hatten, nun auch einen akademischen Abschluss erworben. Als bester Absolvent wurde Hendrik Stiens ausgezeichnet, der sein Betriebswirtschaftsstudium B. A. mit der Bestnote „Sehr Gut“ abschließen konnte.

In der Aula des Hansa-Berufskollegs wurden die Absolventinnen und Absolventen von Schulleiterin, Ute Berkemeier, begrüßt und beglückwünscht. Nach den Strapazen des Studiums, das an drei Abenden in der Woche eine Präsenz am Hansa-Berufskolleg abverlangte, würdigte Peter Koop, Leiter der Fachschule und Studienkoordinator am Hansa-Berufskolleg, den Erfolg und das Durchhaltevermögen der Studierenden. Prof Dr. Christian von der Heyden lobte das besondere Engagement der Studierenden, die schon während ihres Studiums durch eine ausgezeichnete Projektarbeit aufgefallen seien. Gleichzeitig betonte der FHM-Professor, dass dieser Bachelorabschluss – ganz unabhängig von der erreichten Note – auch ein Qualitätsindikator für die sogenannten soft skills sei. Denn wer über rund vier Jahre regelmäßig einer Weiterbildung nachgehe und dabei ein Studium erfolgreich absolviere, gebühre höchsten Respekt.

Für die Studierenden sprach Dominik Rosing. Er ließ noch einmal das „Arbeitsleid“ des Studiums Revue passieren: Über die Zeit mussten sich die Studierenden u. a. mit 30 Klausuren und sechs wissenschaftlichen Hausarbeiten auseinandersetzen. Wöchentlich verbrachte jeder Studierende drei Abende im Präsenzunterricht am Hansa-Berufskolleg, Zeiten für die häusliche Vor- und Nachbereitung und die Zusatzveranstaltungen kamen noch dazu.

Rosing lobte insbesondere den Teamgeist seiner Studiengruppe und verabschiedete sich von seinen Mitstudierenden mit den Worten: „Ich wünsche Euch viel Glück und setzt Euch Ziele! Wir haben das Studium hier erfolgreich zu Ende gebracht, wir schaffen noch weitere Herausforderungen.“ Abschließend dankte Rosing den Lehrenden, insbesondere dem Klassenlehrer Michael Lubahn, für die immerwährende Unterstützung, Förderung und das Verständnis für die Belange der Studiengruppe der WF16F.

Das Hansa-Berufskolleg ist Studienzentrum des Kooperationsstudienganges Betriebswirtschaft an der Fachhochschule des Mittelstandes mit Sitz in Bielefeld. Der Studiengang der Betriebswirtschaft mit Abschluss B.A. ist eine Weiterbildungsmaßnahme für Berufstätige in kaufmännischen Berufen. Vorlesungen, Übungen und Prüfungen finden in den Räumen des Hansa-Berufskollegs statt. Die Lehrtätigkeiten übernehmen ausgewählte Fachlehrer des Hansa-Berufskollegs in Zusammenarbeit mit der Dozentenschaft der Fachhochschule des Mittelstandes in Bielefeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.