Startschuss für CrowdFHunding-Kampagne FH Münster ruft zur Finanzierung von fünf ihr nahestehenden Projekten auf

Simon van Beers ist mit seinem Vorhaben bei der CrowdFHunding-Kampagne dabei. Er möchte ein Zelt für den Kinder- und Jugendcircus Alfredo in Münster-Hiltrup anschaffen. (Foto: FH Münster/Katharina Kipp)
Simon van Beers ist mit seinem Vorhaben bei der CrowdFHunding-Kampagne dabei. Er möchte ein Zelt für den Kinder- und Jugendcircus Alfredo in Münster-Hiltrup anschaffen. (Foto: FH Münster/Katharina Kipp)

Wer Geburtstag hat, bekommt meist Geschenke – doch darauf verzichtet die FH Münster, die dieses Jahr 50-jähriges Jubiläum feiert. Stattdessen organisiert die Hochschule noch bis Ende des Jahres besondere Veranstaltungen und einzelne Aktionen.

Eine davon ist die CrowdFHunding-Kampagne – die Schreibweise ist natürlich angelehnt an den FH-Namen –, die heute (5. November) startet und bis zum 15. Dezember läuft. Ziel ist es, die Finanzierung von fünf Projekten mit sozialem, ökologischem oder nachhaltigem Charakter zu ermöglichen, die eine Jury im Sommer ausgewählt hatte. Jede und jeder ist aufgerufen, mitzumachen: gespendet werden kann unter fh.ms/CrowdFHunding.

„Uns war es wichtig, eine Bandbreite an unterstützendwerten Themen aus der Region und darüber hinaus zu

Film ab: Michelle Zeiger plant die Anschaffung eines mobilen Niedrigseilgartens für die Sportjugend Kreis Coesfeld. (Foto: FH Münster/Katharina Kipp)
Film ab: Michelle Zeiger plant die Anschaffung eines mobilen Niedrigseilgartens für die Sportjugend Kreis Coesfeld. (Foto: FH Münster/Katharina Kipp)

haben: von Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen bis hin zu Projekten mit internationalem Charakter“, sagt Jens Wortmann aus dem Organisationsteam von FH Münster und TAFH Münster GmbH. Für die CrowdFHunding-Kampagne erfolgreich beworben hat sich zum Beispiel Simon van Beers. Er möchte ein Zelt für den Kinder- und Jugendcircus Alfredo in Münster-Hiltrup anschaffen. Mit dabei sind außerdem: Maxime Kops und Gereon Gemünd von „ROCK YOUR LIFE! Münster e. V.“ – sie benötigen Geld, um die Aktivitäten von Mentoring-Paaren zwischen Studierenden und Hauptschüler*innen zu fördern –, Michelle Zeiger – sie plant die Anschaffung eines mobilen Niedrigseilgartens für die Sportjugend Kreis Coesfeld –, Prof. Dr. Guido Ritter – er will gemeinsam mit Studierenden ein Kinderkochbuch zu gesunder und nachhaltiger Ernährung veröffentlichen –, und Jana Pfeffer. Sie unterstützt Weitblick Münster e. V. und möchte durch die CrowdFHunding-Kampagne die nachhaltige Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeit im westafrikanischen Benin fördern.

Münster4Life unterstützt die Kampagne mit dem Dreh des Projektvideos. (Foto: FH Münster/Katharina Kipp)
Münster4Life unterstützt die Kampagne mit dem Dreh des Projektvideos. (Foto: FH Münster/Katharina Kipp)

Zur Bewerbung aufgerufen waren alle FH-Studierenden und Mitarbeiter*innen, die sich in einem passenden Projekt engagieren oder eins kennen, es für unterstützenswert halten und eine Patenschaft übernehmen wollen. „Wir verstehen uns als Hochschule des Münsterlands und wirken in Bildung, Forschung und Innovation intensiv in unsere Region und wollen dieser auch etwas zurückgeben“, sagt Carsten Schröder, Vizepräsident für Kooperation, Innovation und Marketing. „Deshalb gibt es Geschenke für das Münsterland, an denen sich hoffentlich viele Münsterländer*innen beteiligen.“ Wer für ein Vorhaben oder mehrere Projekte spenden möchte, kann dies unter fh.ms/CrowdFHunding machen. Auf der Seite ist auch ein Video hinterlegt, das Münster4Life gedreht hat und in dem Vertreter*innen der Projekte erläutern, wofür genau sie finanzielle Unterstützung benötigen.

CrowdFHunding-Kampagne
https://fh.ms/CrowdFHunding
Video zur Kampagne
https://www.youtube.com/watch?v=NUBx3W3HUk0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.